-

Union Berlin gegen Bayer Leverkusen in Außenseiterrolle

Unions Trainer Urs Fischer. Foto: Carmen Jaspersen/dpa

Berlin (dpa/bb) – Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin will gegen Bayer Leverkusen einen weiteren Schritt in Richtung Klassenverbleib machen. Allerdings sind die Köpenicker von Trainer Urs Fischer heute (15.30 Uhr/Sky) in der Rolle des Außenseiters. Vor dem 22. Spieltag liegen die Hauptstädter in der Tabelle auf dem elften Rang und haben neun Punkte Vorsprung vor der Abstiegszone. Auftrieb gibt auch der 2:0-Sieg am vergangenen Wochenende gegen Werder Bremen. Bayer ist derzeit Fünfter und hat durch das 4:3 zuletzt gegen Borussia Dortmund viel Selbstvertrauen.

Die Partie im Stadion An der Alten Försterei ist mit 22 012 Besuchern wie gewohnt ausverkauft. Im Hinspiel war Union chancenlos und kam mit einer 0:2-Niederlage noch relativ glimpflich weg.

Zurück zur Liste