Unfall mit vier Verletzten Verdacht auf Autorennen

Foto: Guido Kirchner/dpa/Symbolbild

Bei einem mutmaßlichen Autorennen in Berlin-Wedding sind vier Personen verletzt worden. Bisherigen Erkenntnissen zufolge soll ein 23-Jähriger in der Nacht zum Samstag mitten auf einer zweispurigen-Straße gewendet haben und dabei mit dem Wagen eines 20-Jährigen zusammengestoßen sein. Das teilte eine Sprecherin der Polizei am Samstag mit. 

Zeugen sollen laut Polizei zuvor gesehen haben, wie beide Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit fuhren. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens.

Bei dem Zusammenstoß erlitt der 23-Jährige Verletzungen am Kopf, der 20-Jährige verletzte sich am Bein und dessen 23-jährige Beifahrerin erlitt Verletzungen am Kopf und Rumpf. Alle drei wurden zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 18 Jahre alte Beifahrer des 23-Jährigen klagte laut Polizei über Kopfschmerzen, lehnte eine ärztliche Behandlung aber ab. 


Werbung
Werbung
Werbung