Unfall mit Auto bei EM: Motorradpolizist stürzt in Berlin

Symbolfoto von pixabay

Erneut ist ein Motorradpolizist beim Einsatz während der Fußball-EM in Deutschland verunglückt. Ein Autofahrer übersah den Beamten, als dieser in Berlin mit Blaulicht und Martinshorn die österreichische Nationalmannschaft zum Olympiastadion begleitete, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Polizist stürzte und beendete wegen Schmerzen im Rückenbereich den Dienst. Die Österreicher haben am Dienstagabend im letzten Gruppenspiel 3:2 gegen die niederländische Nationalelf gewonnen. 

In Stuttgart ist am Montag ein 61 Jahre alter Motorradpolizist nach einem Unfall gestorben, ein weiterer Polizist kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Sie gehörten der Motorradstaffel der Verkehrspolizei Stuttgart an, die den ungarischen Regierungschef Viktor Orbán nach einem EM-Spiel der Nationalmannschaft seines Landes auf dem Weg zum Flughafen eskortierte. 


Werbung
Werbung
Werbung