-

US-Börsen ohne klare Richtung - Tech-Aktien schwach

US-Börsen ohne klare Richtung - Tech-Aktien schwach
Die US-Börsen haben am Montag keine klare Richtung gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 31.990,04 Punkten berechnet, und damit 0,28 Prozent über Freitagsschluss, nachdem der Index aber zwischendurch auch immer wieder in den Minusbereich gerutscht war. Der breiter gefasste S&P 500 schloss mit rund 3.965 Punkten 0,1 Prozent im Plus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite am Ende aber mit rund 11.780 Punkten 0,4 Prozent schwächer.
Wieder einmal war die toxische Mischung aus hoher Inflation, Sorge vor Zinserhöhungen und einer Rezession Thema Nummer eins unter den Anlegern, das täglich neu bewertet wird. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagabend etwas stärker. Ein Euro kostete 1,0226 US-Dollar (+0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9779 Euro zu haben. Der Goldpreis zeigte sich schwächer, am Abend wurden für eine Feinunze 1.718 US-Dollar gezahlt (-0,5 Prozent). Das entspricht einem Preis von 54,01 Euro pro Gramm.

Werbung