Tödlicher Unfall mit Fahrerflucht in Berlin: Polizei fasst Mann

Tödlicher Unfall mit Fahrerflucht in Berlin Polizei fasst Mann. Symbolfoto von pixabay

Nach einem tödlichen Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht in Berlin-Gesundbrunnen hat die Polizei den mutmaßlichen Täter gefasst. Das Unfallauto wurde von der Polizei in der Nacht zu Sonntag in einer Tiefgarage in der Gerichtstraße sichergestellt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Ermittlungen führten zu einem 25-jährigen Familienmitglied des Autobesitzers, «der in dringendem Verdacht steht, den Wagen zum Unfallzeitpunkt gefahren zu haben».

Bei dem Unfall wurde am frühen Donnerstagabend ein 74-jähriger Mann so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus starb. Der Autofahrer wollte wohl einen Bus an einer Haltestelle überholen und überfuhr dabei den Fußgänger. Die Polizei fahndete nach dem flüchtigen Autofahrer.


Anzeigen

Klicke auf das Banner enthält Werbung!