-

Tödliche Raserfahrt in Oberhavel: 24-Jähriger wegen Mordes vor Gericht

Tödliche Raserfahrt in Oberhavel: 24-Jähriger wegen Mordes vor Gericht. Symbolfoto: pixabay

Nach einem Verkehrsunfall mit zwei Toten und zwei Verletzten muss sich ein 24-Jähriger aus Hohen Neuendorf von Dienstag (10.00 Uhr) an wegen Mordes vor dem Landgericht Neuruppin verantworten. Der Deutsche soll laut Anklage im Juli 2021 mit seinem 510 PS starken Auto auf einer Bundesstraße im Mühlenbecker Land (Oberhavel) mit hoher Geschwindigkeit in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden Wagen zusammengestoßen sein. Der 24-Jährige soll betrunken gewesen sein.

In dem entgegenkommenden Fahrzeug wurden zwei Frauen im Alter von 32 und 28 Jahren getötet. Die Jüngere war nach Angaben der Polizei im sechsten Monat schwanger, auch das ungeborene Kind überlebte den Unfall nicht. Ein Mann und eine weitere Frau in dem Fahrzeug wurden schwer verletzt. Der Angeklagte und sein Beifahrer waren laut Polizei vom Unfallort geflüchtet. Sie wurden aber kurz darauf gefasst. Für den Prozess gegen den Fahrer sind Verhandlungstermine bis zum 8. November anberaumt. Gegen den Beifahrer wird gesondert ermittelt.


Gewinnspiele für unsere Leser
Immobilienangebote bundesweit von A-Z
Stellenangebote/Jobs für unsere Leser
Dienstleister und Shops von A-Z