-

Tag der Clubkultur feiert das Berliner Nachtleben

Der Eingangsbereich zum Club Berghain. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Berlin (dpa) - Das Berliner Nachtleben meldet sich zurück: An mehr als 40 Orten wird am Sonntag der Tag der Clubkultur gefeiert. Auf dem Programm stehen Diskussionsrunden und Workshops, Performances und Ausstellungen, Clubnächte, Raves und Bootstouren. Es gibt zudem Preise für die Clubs in Höhe von jeweils 10.000 Euro. Bei den Auszeichnungen dreht es sich um zwei Themenschwerpunkte: die Überbrückung der Corona-Pandemie und Visionen für die Berliner Clubkultur von morgen. Die Aktion ist eine Initiative der Senatskulturverwaltung und der Clubcommission, des Dachverbands der Szene. Viele Clubs waren wegen des Virus anderthalb Jahre mehr oder weniger lahmgelegt. Das Berliner Verwaltungsgericht hatte im August das generelle Verbot gewerblicher Tanzveranstaltungen in geschlossenen Räumen gekippt. In der Nacht zu diesem Sonntag will auch das Berghain wieder seine Türen für eine «Klubnacht» öffnen. Wer hinein will, muss gegen Corona geimpft oder von Covid-19 genesen sein (2G).