-

TTC Eastside gewinnt alle drei Champions-League-Spiele

Ein Tischtennisshcläger liegt in Berlin auf der Platte. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Berlin (dpa) – Die Tischtennis-Frauen des TTC Berlin Eastside haben beim Qualifikationsturnier für die K.o.-Runde der Champions League am Sonntagmorgen im Freizeitforum Marzahn den dritten Erfolg im dritten Spiel errungen. Gegen GDS Do Juncal aus Portugal gewann der Gastgeber mit seiner B-Besetzung mit 3:2 und sicherte sich Platz eins in der Vierergruppe. Xiaona Shan (2) und der serbische Neuzugang Sabina Surjan holten die drei Eastside-Zähler zum Sieg. Die Berlinerinnen erreichten damit einen der beiden Top-Plätze für den Einzug ins Viertelfinale, das in Hin- und Rückspiel ausgetragen wird. Das zweite Ticket erhält der Sieger des Duells zwischen Budaörsi SC aus Ungarn und den Französinnen von CP Lyssois Lille.

Gegen diese beiden Mannschaften hatte Eastside in Bestbesetzung mit Nina Mittelham am Samstag jeweils ebenfalls mit 3:2 gewonnen. Bei Budaörsi spielt in Gina Pota ein langjähriger Berliner Publikumsliebling (2012-2020). Sie gewann im Samstagmatch zwischen beiden Teams ihre Einzel gegen Shan und Mittelham. «Drei Siege in drei Spielen sind okay, aber wir durften auch feststellen, dass es in Sachen Kontinuität und Konzentration noch einiges zu verbessern gilt», sagte Manager Andreas Hain. «Unser Ziel bleibt unverändert: Wir sehen uns in Marzahn wieder zu einem der beiden Finals», kündigte er an.