Swiss und die Andern auf Platz eins der deutschen Album-Charts

Swiss und die Andern auf Platz eins der deutschen Album-Charts
Die Punkrock-Band "Swiss und die Andern" steht an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Nachdem die Band bereits mit "Randalieren für die Liebe" (2018), "Saunaclub" (2020) und "Orphan" (2021) die Top fünf geknackt haben, steht sie jetzt mit "Erstmal zu Penny" zum ersten Mal auf der Spitzenposition.
Dahinter folgen die Jubiläumsausgabe von "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert, Vol. 10" (zwei) und die Calimeros ("Marianna Havanna", drei). Lewis Capaldi ("Broken By Desire To Be Heavenly Sent", vier) und Sleep Token ("Take Me Back To Eden", fünf) sind erstmals in der Top 5. Auf den Positionen sechs bis acht reihen sich Hood-Blaq ("Haraga"), Fatoni ("Wunderbare Welt") und Yassin ("Für immer") ein. Die am Mittwoch verstorbene Tina Turner kehrt mit "All The Best" auf Rang 73 zurück ins Ranking. In den Single-Charts behalten Udo Lindenberg und Apache 207 ("Komet") ihre Position auf Platz eins. Apache legt mit "Wenn das so bleibt" auf Rang zwei zudem den besten Neueinstieg hin. Mit "Neunzig" (vier) und "Breaking Your Heart" (neun) stellt er gleich vier Songs der Top 10. Die offiziellen deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab.