Streit zwischen Männern in Lichtenberg: Schwere Verletzung

Streit zwischen Männern in Lichtenberg: Schwere Verletzung. Symbolfoto pixabay

Bei einem Streit vor einer Bar in Berlin-Lichtenberg hat ein Mann eine schwere Stichverletzung am Oberkörper erlitten. Rettungskräfte brachten den 36-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Ein Verdächtiger wurde festgenommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 36-Jährige am Donnerstag vor Mitternacht vor der Bar an der Frankfurter Allee mit zwei anderen Männern in Streit geraten, als es zu dem Stich kam. Die zwei Männer flüchteten, wurden aber von einem Zeugen verfolgt, der die Beamten zu einem 28-Jährigen führte, der beteiligt gewesen sein soll. Bei ihm fanden die Einsatzkräfte einen Schlagstock, einen gefälschten Ausweis und Drogen. Er wurde festgenommen. Der zweite Beteiligte entkam unerkannt, obwohl auch per Hubschrauber nach ihm gesucht wurde. Mit welcher Waffe der Stich ausgeführt wurde und ob der 28-Jährige die Tat ausgeführt hat, konnte die Polizei nicht sagen.


Werbung
Werbung
Werbung