Bericht:

Staatsschutz ermittelt nach Brand eines Transporters

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archivbild

Berlin (dpa/bb) - Nach dem Brand eines Transporters einer Immobilienfirma ermittelt der Staatsschutz wegen versuchter Brandstiftung und prüft, ob ein politisches Motiv vorliegt. Der Wagen hatte am frühen Freitagmorgen in der Vulkanstraße in Berlin-Lichtenberg Feuer gefangen. Die Polizei konnte den Brand löschen, wie eine Sprecherin sagte. Verletzt wurde niemand.

Zurück zur Liste
Ihre Meinung und Bewertung zu diesem Artikel ist uns wichtig
Geben Sie hier Ihre sachliche Meinung mit Sternenbewertung für diese Meldung ab! Beleidigungen jeglicher Art gegen Personen, Organisationen, Unternehmen, Produkte, Parteien usw. werden nicht veröffentlicht.
Ihr Name*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Geben Sie hier bitte Ihre Bewertung ab. (Wir prüfen vor VÖ auf Beleidigungen)*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass die von mir erhobenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung

Ich bin kein Roboter*