-

Spielbanken in Berlin – wer die Wahl hat, hat die Qual!

Quelle: https://unsplash.com/photos/U8n_O7rEq7o

In einem Casino zu spielen kann nicht nur lohnenswert sein, sondern kann auch als unterhaltende Abendgestaltung angesehen werden. Viele Spieler spielen ausschließlich in den beliebten Online Casinos, jedoch gibt es auch immer noch sehr viele Spieler, die lieber eine stationäre Spielbank bevorzugen und die Vorteile dieser genießen. Die stationären Spielbanken haben es momentan wirklich nicht leicht, da die Konkurrenz aus dem Internet viele Vorteile hat, mit denen die normalen stationären Spielbanken nicht mithalten können. Doch auch die stationären Spielbanken haben ihre Vorteile und können die Online Casinos in einigen Punkten sogar übertrumpfen. In fast allen deutschen Städten befinden sich eine Menge Spielbanken und Casinos, sodass Spieler eigentlich überall eine passende Spielbank finden können.

Casinos in Berlin sind ebenfalls sehr beliebt und auf https://spielbank.com.de/berlin/  können Sie alle Spielbanken auf einen Blick sehen. Wenn Sie sich also in Berlin befinden und gerne in einer Spielbank spielen möchten, dann finden Sie dort sehr viele Möglichkeiten. Berlin ist die größte Stadt in Deutschland und hat somit auch am meisten Einwohner. Daher gibt es auch in Berlin ausreichend Spielbanken, die Sie besuchen können und Sie als Spieler haben die Qual der Wahl.

Die Hauptstadt als Hotspot für (Casino-)Touristen

In Berlin leben über 3,5 Millionen Einwohner und zusätzlich besuchen jedes Jahr Millionen Menschen die deutsche Hauptstadt. Doch es sind nicht nur die Touristen, die den Weg in einer der vielen Spielbanken der Stadt suchen, sondern auch die Einwohner. Wer in Berlin in einer Spielbank zocken möchte, der kann aus vier verschiedenen großen Spielbanken wählen. Damit hat Berlin mehr Spielbanken als alle anderen Städten in Deutschland. Die Spielbanken in Berlin befinden sich am Potsdamer Platz, am Fernsehturm, am Kurfürstendamm und an der Hasenheide. Die Spielbank am Potsdamer Platz ist eine der größten in Deutschland und hat nicht nur deswegen große Bekanntheit erlangt.

Die Spielbank, die sich zu früheren Zeiten noch am Alexanderplatz befand, ist nun umgezogen und öffnet ihre Pforten jetzt am Fernsehturm. Diese Spielbank ist zudem sehr modern und hat alle neuesten Spiele im Angebot. Eine weitere Besonderheit stellt die Spielbank Ellipse dar, denn dort finden regelmäßig Turniere im Poker statt. In der Spielbank am Kurfürstendamm dagegen können die Spieler das klassische Roulette sowie verschiedene Video-Slots zocken.

Neben diesen großen Spielbanken können die Spieler in Berlin zudem fast in jeder Straße kleinere Spielbanken finden, die hauptsächlich Slots anbieten und sehr umfangreiche Öffnungszeiten haben. Ein klarer Vorteil dieser kleineren Spielbanken ist der, dass sich die Besucher nicht extra in Schale werfen müssen, um dort zu spielen. Jeder kann diese kleinen Spielbanken betreten und dort spielen und es wird nicht verlangt,  dass die Besucher sich an einen bestimmten Dresscode halten.

Welche Spiele bieten die Spielbanken in Berlin?

Die Casinos und Spielbanken in Berlin unterscheiden sich nicht nur in ihrer Größe, sondern auch  in den unterschiedlichen Spielen, die dort angeboten werden. Demnach können sich die Spieler in den Spielbanken am Potsdamer Platz und am Fernsehturm zum Beispiel über die klassischen Casino-Spiele wie Blackjack, Roulette, Poker und verschiedenen Automaten und Slots freuen. Diese beiden Casinos haben das größte Angebot an Spielen in ganz Berlin und sind deswegen auch enorm beliebt. Die Spielbank am Potsdamer Platz dagegen ist bekannt für die dortigen Pokerspiele und Pokerturniere. Fast zu jeder Zeit finden sich dort ausreichend Gegner für ein spannendes Pokermatch, sodass dieser Ort vor allem bei Fans des Pokers extrem beliebt ist.

Dabei finden sich in diesem Casino auch sehr viele sehr gute Pokerspieler ein, sodass hier für Anfänger und Neulinge auf diesem Gebiet nur wenig zu holen ist. Am besten eignet sich dieses Casino wirklich für gute Pokerspieler, wenn Sie das nicht sind, dann ist es sinnvoll davor ein wenig zu üben und sich weiterzuentwickeln, bevor hier gespielt wird. Ansonsten könnte der Abend dort ganz schnell enden und das Geld weg sein. Auf der anderen Seite lohnt sich ein Besuch für gute Spieler eigentlich immer, weil diese dort auch immer eine gute Herausforderung finden. Die Spielbank am Alexanderplatz, der von den Berlinern nur Alex genannt wird, ist ebenfalls immer etwas los und man wird dort schnell ins Gespräch kommen. Die Spielbank am Kurfürstendamm ist eher weniger für Poker geeignet, denn dort finden nur sehr selten Turniere statt.

Dagegen können dort die klassischen Casino Spiele gespielt werden und auch viele Automaten und Slots stehen den Besuchern zur Verfügung. Die Spielbank mit dem Namen Ellipse hat von allen Berliner Spielbanken die kleinste Auswahl an Spielen, jedoch überzeugt diese Spielbank mit einem sehr angenehmen Ambiente und zieht auch deshalb jeden Abend eine Menge Spieler an. Auch Poker wird hier angeboten und Spieler, die gerne pokern, könne hier sehr einfach Gleichgesinnte finden, die ebenfalls pokern möchten. Zusätzliche finden hier regelmäßig größere Pokerturniere statt, die für eine Menge Spannung und Spaß sorgen.

Was ist in den Berliner Spielbanken erlaubt und was nicht?

In den Berliner Spielbanken ist auf jeden Fall das Rauchen erlaubt, was viele Raucher freuen dürfte. Für Nichtraucher hingegen könnte dies ein Argument sein, eine Spielbank nicht zu besuchen. Aber viele der Spielbanken haben auch extra Räume, in denen nicht geraucht werden darf, die aber trotzdem mit Casino Spielen ausgestattet sind. Aber es gibt auch Einschränkungen für die Raucher, so müssen sie zum Beispiel am Roulettetisch oder beim Blackjack auf die Zigaretten verzichten, denn dort ist das Rauchen verboten. In jedem Fall können sowohl Raucher, als auch Nichtraucher eine passende Möglichkeit zum Zocken finden.

Des Weiteren gibt es in den Spielbanken in Berlin kaum gültige Dresscodes, was für die Spieler bedeutet, dass sie nicht extra ein Sakko oder ähnliches tragen müssen, um eintreten zu können. Allerdings sollten die Besucher einer der Spielbanken in Berlin zumindest nicht komplett im Schlabberlook kommen, denn dann kann es durchaus sein, dass der Eintritt verwehrt wird. Ein gesundes Maß aus guter Kleidung, die aber trotzdem noch gemütlich ist, ist das Ideal, wenn es um den Dresscode geht. Mit einer kurzen Hose wird der Eintritt in jedem der Berliner Casinos nicht gestattet sein, sondern die Besucher sollten mindestens eine lange Hose anziehen. Denn auch ohne Dresscode stehen Casinos und Spielbanken immer noch für eine gewisse Klientel.