Serie von Brandstiftungen in Oberschöneweide

Serie von Brandstiftungen in Oberschöneweide. Foto von Christophe Gateau/dpa

Im Berliner Ortsteil Oberschöneweide in Treptow-Köpenick ist es am Dienstag zu einer Serie von Bränden gekommen. Das Landeskriminalamt ermittelt wegen des Verdachts auf Brandstiftung, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Demnach bemerkten Zeugen am Dienstagmittag Flammen und Rauch im Treppenhaus eines Wohnhauses in der Lauffener Straße. Dort brannten ein Kinderwagen und ein Kinderfahrrad. Die Zeugen löschten das Feuer noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr. Durch die Hitze wurde die Haussubstanz beschädigt. Rund eine Stunde später brannten ein Papiercontainer und zwei Mülltonnen im Innenhof sowie im Hinterhof von zwei Mehrfamilienhäusern in der Wilhelminenhofstraße und der Firlstraße. Dabei wurden die beiden Mülltonnen zerstört. 

Nur einige Hausnummern weiter in der Wilhelminenhofstraße bemerkte eine Mieterin am Nachmittag Brandgeruch im Hausflur eines Mehrfamilienhauses. Im Zählerraum im Keller stellte sie laut Polizei einen noch qualmenden Flachbildfernseher mit Pappresten fest. Die Wand im Zählerraum wurde dadurch zum Teil stark verrußt. Am Abend meldete ein Mann schließlich, dass die Plane von seinem geparkten Motorrad im Zeitraum von Montagabend bis Dienstagmittag angezündet und beschädigt worden sei. Das Motorrad wurde nicht beschädigt. Bei keinem der Brände wurden Menschen verletzt. Zur Höhe des Schadens machte die Polizei zunächst keine Angaben. 


Werbung
Werbung
Werbung