Schweiz gewinnt EM-Achtelfinale gegen Italien

Schweiz gewinnt EM-Achtelfinale gegen Italien
Bei der Fußball-EM in Deutschland hat die Schweiz das Achtelfinale gegen Italien 2:0 gewonnen und ist damit ins Viertelfinale eingezogen. Die Schweiz präsentierte sich von Beginn an als das bessere Team, Italien hatte offensiv nur wenig entgegenzusetzen. Die Nati drückte die Squadra Azzurra tief in die eigene Hälfte und in der 37. Minute brachte Remo Freuler die Eidgenossen schließlich in Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff verhinderte Italiens Keeper Gianluigi Donnarumma dann mit einer starken Parade bei einem Freistoß von Fabian Rieder sogar einen noch höheren Rückstand. Nach dem Seitenwechsel dauerte es aber nur wenige Sekunden, bis es erneut im Kasten der Italiener klingelte.
Diesmal sorgte Ruben Vargas für den Treffer, indem er den Ball im Sechzehner ins rechte obere Eck schlenzte. Der geschockte Titelverteidiger fand im Anschluss keine Antwort und kam somit auch nicht zum Anschlusstreffer. Der Sieg der Schweiz war dementsprechend ungefährdet. Die Italiener müssen nach der Niederlage nach Hause fahren, während die Schweizer am kommenden Samstag im Viertelfinale auf England oder die Slowakei treffen.

Werbung
Werbung
Werbung