Schüsse aus fahrendem Auto in Berlin-Reinickendorf

Schüsse aus fahrendem Auto in Berlin-Reinickendorf

Aus einem fahrenden Auto sind in Berlin am frühen Sonntagmorgen Schüsse in Richtung eines Busses abgegeben worden. Nach Polizeiangaben vom Montag befuhr der Nachtbus der Berliner Verkehrsbetriebe in der Nacht zu Sonntag gegen 3.45 Uhr den Waidmannsluster Damm in Richtung Hermsdorfer Damm. Vor Ankunft des Busses an der Haltestelle «Freie Scholle» soll ein Mensch in einem Auto beim Überholen eine Pistole aus dem Beifahrerfenster gehalten und auf Höhe des Fahrerfensters des Busses mit abgesenkter Mündung zwei Schüsse abgegeben haben.

Anschließend sei das Fahrzeug davongefahren. Der Busfahrer habe seine Fahrt zunächst fortgesetzt. Er habe jedoch durch die beiden Schüsse einen Schock und ein Knalltrauma erlitten. Rettungskräfte brachten den 39-Jährigen in ein Klinikum, aus dem er nach ambulanter Behandlung entlassen wurde.

Am Bus entstand kein Sachschaden. Über mögliche Passagiere im Bus machte die Polizei zunächst keine Angaben.


Werbung
Werbung
Werbung