Bericht:

Schlägergruppen greifen an Berliner S-Bahnhöfen an!

Schlägergruppen greifen an Berliner S-Bahnhöfen an. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv dpa
Vermischtes: -

In zwei Fällen haben fünfköpfige Gruppen am Wochenende Passanten an S-Bahnhöfen verletzt. Das teilte die Polizei am Montag mit. Unbekannte sollen einem 36-jährigen Deutschen am Samstag gegen 14.00 Uhr am S-Bahnhof Warschauer Straße grundlos ins Gesicht geschlagen und ihn verletzt haben. Die Angreifer waren laut Zeugenaussagen fünf Fußballfans, sie flüchteten unerkannt vom Bahnhof. Am Sonntag gegen 3.00 Uhr sollen unbekannte Täter einen 20-jährigen Syrer am S-Bahnhof Poelchaustraße angegriffen haben. Der Mann sei von einer Gruppe aus fünf Personen angegriffen worden, als er aus der S-Bahn stieg.

Ein Täter soll ihm dabei eine Bierflasche auf den Kopf geschlagen haben. Nach dem Übergriff flüchteten die unbekannten Angreifer vom Bahnhof. Der Mann musste zur Behandlung ins Krankenhaus. Die Bundespolizei leitete in beiden Fällen Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung ein. dpa

Zurück zur Liste