-

SEK-Einsatz in Wusterwitz wegen mutmaßlicher Gefahr

Beamte des SEK sind in Berlin im Einsatz. Foto: picture alliance/dpa/Symbolbild

Wusterwitz (dpa/bb) - Ein Polizeieinsatz mit Sondereinsatzkommando (SEK) ist in Wusterwitz (Landkreis Potsdam-Mittelmark) ohne Zwischenfälle zu Ende gegangen. Die Beamten waren dort am Donnerstag wegen einer mutmaßlichen Gefahrensituation innerhalb einer Familie. Die Polizei prüft nach eigenen Angaben, ob es sich um eine Bedrohung handelte. «Wir hatten dort eine Gefahrenlage, die sich offenbar aus einem Missverständnis im familiären Umfeld erstreckte», sagte ein Polizeisprecher. Der Fall habe sich ohne größeres Eingreifen geklärt. Die Polizei sei von einem Beteiligten angerufen worden. Sie hatte die Straße, in der der Einsatz ablief, zunächst gesperrt. Die «Märkische Allgemeine» hatte im Internet über den Einsatz berichtet.