Ruth Maria Kubitschek gestorben - Steinmeier kondoliert

Ruth Maria Kubitschek gestorben - Steinmeier kondoliert
Die Schauspielerin Ruth Maria Kubitschek ist tot. Sie starb im Alter von 92 Jahren in der Schweiz, wie ihre Sprecherin am Sonntag mitteilte. Bekanntheit erlangte Kubitschek zunächst in der DDR als Bühnendarstellerin. Von da aus fand sie über Defa-Filme den Weg auf die Leinwand.
Nach ihrer Übersiedlung in die Bundesrepublik Ende der 1950er-Jahre machte sie sich vor allem in Fernsehrollen einen Namen. So spielte sie unter anderem im "Tatort", in "Das Erbe der Guldenburgs" und "Monaco Franze" mit. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier drückte am Nachmittag ihrer Familie sein Beileid aus und würdigte ihre Karriere: "Ruth Maria Kubitschek prägte über viele Jahrzehnte hinweg das deutsche Fernsehen." Wenn sie wichtige Rollen "mit Herz und Humor" gespielt habe, sei ihr die Aufmerksamkeit der Zuschauer sicher gewesen - "und deren Zuneigung über die Generationen hinweg", so Steinmeier weiter. "Mit Ruth Maria Kubitschek verliert Deutschland eine großartige Schauspielerin, die deutsche Fernsehgeschichte geschrieben hat."

Werbung
Werbung
Werbung