Wirtschaftsnachrichten | Berliner Sonntagsblatt

Aktuelle Nachrichten

Wirtschaftsnachrichten aus Deutschland und der Welt. Die E&G Multi-Media24, verantwortlich als Betreiber der Seite "Berliner-Sonntagsblatt.de", weist hiermit ausdrücklich darauf hin, dass die Artikel Werbung enthalten! Für enthaltene Links zu anderen Seiten sind ausschließlich dessen Seitenbetreiber verantwortlich.  

Zurück zur Startseite
 
 



Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Der Goldpreis hat angesichts der zunehmenden Kriegsgefahr am Golf kräftig zugelegt und ist zwischenzeitlich auf den höchsten Stand seit Jahren gestiegen. In Euro gerechnet war die Krisenwährung im Jahr 2016 das letzte Mal so viel wert wie am Donnerstag, in US-Dollar sogar im Jahr 2013. Am Abend wurden für eine Feinunze 1.389,60 US-Dollar gezahlt (+2,16 Prozent).
Das entspricht einem Preis von 39 ... Weiterlesen!
Gold auf höchstem Stand seit Jahren - US-Börsen legen zu
Gold auf höchstem Stand seit Jahren - US-Börsen legen zu
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Am Donnerstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.355,39 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,38 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsende die Wertpapiere von Infineon mit fast vier Prozent im Plus, gefolgt von den Aktien der Deutschen Post und den Papieren von SAP. Die Anteilsscheine von Henkel, ... Weiterlesen!
DAX legt zu - Infineon-Aktien vorne
DAX legt zu - Infineon-Aktien vorne
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die US-Großbank Citigroup stellt sich auf einen Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union ohne formelle Vereinbarung ein. "Wir gehen in unseren Planungen erst einmal vom extremsten Szenario aus – sprich einem Austritt ohne formelle Vereinbarung mit der EU", sagte der neue Europa-Chef der Citigroup, David Livingstone, dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). Das halte man "für einen ... Weiterlesen!
Citigroup bereitet sich auf ungeregelten Brexit vor
Citigroup bereitet sich auf ungeregelten Brexit vor
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Unternehmen, die sich mehrheitlich in Familienbesitz befinden, werden laut einer aktuellen Studie als schlechtere Arbeitgeber wahrgenommen. Das ergab eine Studie der Ökonomen Michael Graffius von der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin und Christopher Hansen von der Uni Trier in Kooperation mit dem Arbeitgeber-Bewertungsportal Kununu, über die das Magazin "Zeit für Unternehmer" in seiner ... Weiterlesen!
Studie: Schlechtere Bewertungen für Familienunternehmen
Studie: Schlechtere Bewertungen für Familienunternehmen
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO hat Streiks bei der Fluggesellschaft Lufthansa ab Juli angekündigt. Bei den Lufthansa-Töchtern Eurowings und Germanwings werde es so bald wie möglich eine Urabstimmung geben, bei der Lufthansa werde sich dies um ein paar Wochen verzögern, teilte der stellvertretende UFO-Vorsitzende Daniel Flohr am Donnerstag in Frankfurt mit. "Am Ende dieser Urabstimmungen ... Weiterlesen!
Flugbegleiter-Gewerkschaft kündigt Streiks bei Lufthansa an
Flugbegleiter-Gewerkschaft kündigt Streiks bei Lufthansa an
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Der Verband "Die Familienunternehmer" bietet Bundestagsabgeordneten Hospitanzen in seinen Mitgliedsunternehmen an. Das sagte dessen Präsident, der Hamburger Unternehmer Reinhold von Eben-Worlée, dem Magazin "Zeit für Unternehmer" in seiner aktuellen Ausgabe. Politiker wüssten nicht, wie viel Arbeit man investieren müsse, um als Unternehmer Steuern zahlen zu können, so der Verbandspräsident weiter ... Weiterlesen!
Familienunternehmer bieten Bundestagsabgeordneten Hospitanzen an
Familienunternehmer bieten Bundestagsabgeordneten Hospitanzen an
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: -

Deutschlands meistbesuchter Freizeitpark, der Europa-Park in Rust bei Freiburg, gehört nun einer Stiftung. "Wir haben das Unternehmen jetzt gerade in eine Familienstiftung überführt", sagte der Unternehmer und Geschäftsführer des Europa-Parks, Roland Mack, dem Magazin "Zeit für Unternehmer". Mit der Familienstiftung wolle man sicherstellen, "dass die Existenz der Firma nicht bedroht ist, wenn es ... Weiterlesen!

Europa-Park: Eigentümerfamilie setzt jetzt auf Stiftung
Europa-Park: Eigentümerfamilie setzt jetzt auf Stiftung
Bericht:
Hagebaumarkt: -

Mit Wirkung zum 1. Juli tritt die Jumbo-Markt AG mit Sitz in Dietlikon (Schweiz) als neuer Gesellschafter der Soltauer Kooperation bei. Die hagebau gewinnt damit einen starken Partner im Schweizer Markt. „Wir sind überzeugt, dass diese Entscheidung unser Ziel unterstützen wird, das Leistungsspektrum für unsere Kunden kontinuierlich zu verbessern und auszubauen", sagt Ivo Casutt, Geschäftsführer ... Weiterlesen!

Schweizer Jumbo-Markt AG wird Gesellschafter der hagebau!
Schweizer Jumbo-Markt AG wird Gesellschafter der hagebau. Foto: Hagebau
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Vor dem Aktionswochenende ruft der Vorstandsvorsitzende des Energiekonzerns RWE, Rolf Martin Schmitz, die Klimaaktivisten auf, den Tagebau nicht zu betreten. "Wir rufen alle Beteiligten auf, keine Gewalt anzuwenden und keine illegalen Aktionen zu unternehmen. Insbesondere sollte niemand in den Tagebau eindringen, das kann lebensgefährlich sein. Die Abbruchkanten sind teilweise 40 Meter tief und ... Weiterlesen!
RWE-Chef ruft Aktivisten zu Gewaltfreiheit auf
RWE-Chef ruft Aktivisten zu Gewaltfreiheit auf
Bericht:
Wirtschaftsverbände: - Der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland (HDE), Stefan Genth, ist der Ansicht, dass Ladesäulen für Elektrofahrzeuge - in Verbindung mit vielfältigem Einzelhandel - die Attraktivität der Innenstädte fördern könnten. Auch die Förderung des öffentlichen Nahverkehrs halte er für einen wichtigen Aspekt, sagte Genth der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Wir wollen weiterhin vitale ... Weiterlesen!
Handelsverband: E-Ladesäulen können Innenstadt-Attraktivität fördern
Handelsverband: E-Ladesäulen können Innenstadt-Attraktivität fördern