Wirtschaftsnachrichten | Berliner Sonntagsblatt

Aktuelle Nachrichten

Wirtschaftsnachrichten aus Deutschland und der Welt. Die E&G Multi-Media24, verantwortlich als Betreiber der Seite "Berliner-Sonntagsblatt.de", weist hiermit ausdrücklich darauf hin, dass die Artikel Werbung enthalten! Für enthaltene Links zu anderen Seiten sind ausschließlich dessen Seitenbetreiber verantwortlich.  

Zurück zur Startseite
 
 



Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die US-Börsen haben am Montag uneinheitlich geschlossen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 26.511,05 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,18 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.900 Punkten im Plus gewesen (+0,16 Prozent), auch die Technologiebörse Nasdaq arbeitete sich im Handelsverlauf ins Plus und ... Weiterlesen!
US-Börsen uneinheitlich - Tech-Werte legen trotz Trump-Drohung zu
US-Börsen uneinheitlich - Tech-Werte legen trotz Trump-Drohung zu
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Der Ölpreis ist am Montag auf ein neues Jahreshoch geklettert. Für ein Fass der Nordsee-Sorte Brent wurden über 74 US-Dollar bezahlt, über drei Prozent mehr als am Tag zuvor und so viel wie seit dem Herbst letzten Jahres nicht mehr. US-Präsident Donald Trump hatte zuvor angekündigt, die Ölexporte aus dem Iran ab Anfang Mai komplett verhindern zu wollen.
Die bisherigen "Ausnahmegenehmigungen" für ... Weiterlesen!
Ölpreis klettert nach US-Drohung auf neues Jahreshoch
Ölpreis klettert nach US-Drohung auf neues Jahreshoch
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Der Exekutivdirektor der Internationalen Energieagentur (IEA), Fatih Birol, hat einen weltweiten "Finanzierungsmechanismus" gefordert, um in Schwellenländern den Kohleausstieg zu finanzieren. "Wir müssen einen Finanzierungsmechanismus schaffen, um diese Länder dafür zu kompensieren, dass sie diese Kraftwerke früher vom Netz nehmen", sagte Birol der "taz" (Dienstagsausgabe). Birol nannte keine ... Weiterlesen!
IEA-Chef will Fonds für globalen Kohleausstieg
IEA-Chef will Fonds für globalen Kohleausstieg
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die Gewerkschaften fordern eine neue Form des Kurzarbeitergelds, um Beschäftigte und Betriebe bei grundlegenden Umbrüchen in einer Branche zu unterstützen. Ein sogenanntes Transformationskurzarbeitergeld solle "Kurzarbeit und Qualifizierung verknüpfen", heißt es in einem Strategiepapier des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB), über das die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben) ... Weiterlesen!
Gewerkschaften fordern neues Kurzarbeitergeld
Gewerkschaften fordern neues Kurzarbeitergeld
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die Mehrheit der Bundesbürger lehnt die Enteignung privater Wohnungsunternehmen ab. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag der "Welt am Sonntag". Demnach halten 70 Prozent der Befragten die zwangsweise Verstaatlichung von Mietwohnungen nicht für geeignet, um für bezahlbaren Wohnraum zu sorgen.
Lediglich 23 Prozent der Befragten bezeichneten eine solche ... Weiterlesen!
Umfrage: Mehrheit gegen Enteignungen von Wohnungsunternehmen
Umfrage: Mehrheit gegen Enteignungen von Wohnungsunternehmen
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Einer der größten Familienunternehmer des Landes, Dachser-Chef Bernhard Simon, hält es für falsch, Töchter oder Söhne für die Nachfolge im Unternehmen zu favorisieren. "Es ist einer der größten Fehler mancher Familienunternehmer zu meinen, dass der Unternehmenschef unbedingt aus der Familie kommen muss", sagte Simon der "Welt". Mit mehr als 29.000 Mitarbeitern und rund sechs Milliarden Euro ... Weiterlesen!
Dachser-Chef will Nachkommen nicht als Nachfolger favorisieren
Dachser-Chef will Nachkommen nicht als Nachfolger favorisieren
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die US-Regierung will Deutschland Altspeiseöl liefern, das als Biodiesel dem Kraftstoff zugemischt werden kann. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, lädt die US-Botschaft deshalb zu einer Veranstaltung am 6. Mai in ihre Räume in Berlin ein. "US-Speiseöl - ein Beitrag für die Erreichung der deutschen Klimaziele im Transport", so lautet der Titel der Veranstaltung, auf der ... Weiterlesen!
US-Regierung will Deutschland Speiseöl für Biodiesel liefern
US-Regierung will Deutschland Speiseöl für Biodiesel liefern
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Der neue Airbus-Vorstandsvorsitzende, der Franzose Guillaume Faury, macht seinem Unternehmen die Vorgabe, in Zukunft das Fliegen ohne Schadstoffe zu ermöglichen. "Unser Ziel ist das vollkommen emissionsfreie Fliegen", sagte der 51 Jahre alte Manager der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Samstagsausgabe). "Wir arbeiten an Technologien, die den Spritverbrauch und die Emissionen unserer Kurz- und ... Weiterlesen!
Neuer Airbus-Chef: "Ziel ist das emissionsfreie Fliegen"
Neuer Airbus-Chef: "Ziel ist das emissionsfreie Fliegen"
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die Deutsche Bahn baut den Einsatz von Überwachungskameras deutlich aus. "Wir wollen zusammen mit dem Bund massiv in den weiteren Ausbau der Videoüberwachung investieren", sagt Bahn-Chef Richard Lutz der "Süddeutschen Zeitung" (Samstagsausgabe). Zur Diskussion steht ein hoher zweistelligen Millionenbetrag für neue Technik.
"Heute gibt es 7.400 Kameras auf 1.100 Bahnhöfen - fast doppelt so viele ... Weiterlesen!
Bahn will Einsatz von Überwachungskameras ausbauen
Bahn will Einsatz von Überwachungskameras ausbauen
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die deutsche Bahn rechnet bei der Einführung billigerer Tickets durch geringere Steuersätze mit einem Ansturm auf die eigenen Züge. "Unsere Analysen zeigen, dass wir dadurch über fünf Millionen zusätzliche Reisende im Fernverkehr für die umweltfreundliche Schiene gewinnen könnten", sagte Bahnchef Richard Lutz der "Süddeutschen Zeitung" (Samstagsausgabe). Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer ... Weiterlesen!
Billigere Tickets: Bahn erwartet fünf Millionen zusätzliche Reisende
Billigere Tickets: Bahn erwartet fünf Millionen zusätzliche Reisende