Wirtschaftsnachrichten | Berliner Sonntagsblatt

Aktuelle Nachrichten

Die E&G Multi-Media24, verantwortlich als Betreiber der Seite "Berliner-Sonntagsblatt.de", weist hiermit ausdrücklich darauf hin, dass die Artikel Werbung enthalten oder enthalten können! Für Inhalte die über Links zu anderen Seiten führen ist der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich.    

Zurück zur Startseite
 
 



Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Dem Autozulieferer Bosch machen der Konjunkturrückgang und der Umbruch in der Autoindustrie zu schaffen. "Der Rückenwind ist weg", sagte Vorstandschef Volkmar Denner der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstagsausgabe). "Wir rechnen derzeit damit, dass unser Umsatz in Summe in diesem Jahr nur auf Vorjahresniveau liegen wird. Und wir werden das hohe Renditeniveau des Vorjahres nicht halten können", sagte ... Weiterlesen!
Bosch-Chef kündigt Jobabbau an
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die "Fridays for Future"-Demos haben offenbar Folgen für den Flugverkehr: Der Mobilitätsforscher Andreas Knie erwartet, dass ab Sommer 2020 weniger Flüge mit Billigfliegern gebucht werden. "Die Menschen fliegen jetzt noch ihre Altsünden ab. Wir gehen davon aus, dass ab dem kommenden Sommer etwa ein Viertel weniger Billigflugangebote gebucht werden", sagte der Professor für Soziologie an der TU ... Weiterlesen!
Mobilitätsforscher: "Fridays for Future" hat Folgen für Flugverkehr
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Der Home-Sharing-Anbieter Airbnb hat Zahlen für sein Vermietungsgeschäft in Deutschland offengelegt – und sich damit gegen den Vorwurf gestemmt, die Wohnungsnot in den Metropolen zu verschärfen. Aus den Daten, die das Start-up aus San Francisco dem Forschungsinstitut Empirica und dem "Handelsblatt" überlassen hat, ergibt sich etwa für Berlin eine Zahl von 2.600 Komplettwohnungen, die gewerblich ... Weiterlesen!
Airbnb legt Zahlen zu Vermietungsgeschäft offen
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die Verleiher von E-Scootern in Deutschland wollen sich mit den Städten und Gemeinden auf einheitliche Standards über die Nutzung und die Abstellflächen verständigen. Das berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Dienstagsausgabe). Sie reagieren damit auf die erheblichen Probleme, die durch die Masse von E-Scootern vor allem in den Metropolen Berlin, München, Frankfurt und Köln entstanden sind.
Mit d ... Weiterlesen!
E-Scooter-Verleiher für einheitliche Nutzungsstandards
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Im Fernverkehr der Deutschen Bahn sind zuletzt deutlich weniger ICEs ersatzlos ausgefallen als noch zu Jahresbeginn. "Von April bis Juni 2019 fielen im Mittel 0,8 Prozent der ICE-Züge und 0,7 Prozent der IC-Züge pro Tag auf dem gesamten Laufweg ersatzlos aus", heißt es in der Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine FDP-Anfrage, über welche die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks ... Weiterlesen!
Zahl der ersatzlos ausgefallenen ICEs deutlich gesunken
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die US-Börsen haben am Montag kräftige Kursverluste verzeichnet. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 25.717,74 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 2,90 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Der Dow verlor über 767 Punkte im Vergleich zum vorherigen Handelstag am vergangenen Freitag.
Angesichts des sich ausweitenden Handelskonflikts mit China trennten sich an der Wall ... Weiterlesen!
China-Handelskrieg: US-Börsen brechen ein
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Der DAX hat am Montag deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 11.658,51 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,80 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Der eskalierende Handelsstreit zwischen den USA und China sorgte für den niedrigsten DAX-Stand seit Anfang Juni.
Das Reich der Mitte hatte am Montag als Reaktion auf neue US-Strafzölle die eigene Währung ... Weiterlesen!
DAX lässt deutlich nach - Euro stärker
Bericht:
Wirtschaftsverbände: -

Um die Bahn attraktiver zu machen, wollen Politiker die Mehrwertsteuer auf Tickets senken oder sogar streichen. Damit der Bahnticketpreis um mehr als 19 Prozent sinkt und Bahnreisen insgesamt attraktiver werden, gibt es jedoch einen besseren Weg: Endlich mehr Wettbewerb!

Sarna Röser, Bundesvorsitzende von DIE JUNGEN UNTERNEHMER:

„Die Bahn wäre auch nach einer Mehrwertsteuersenkung das teuerste ... Weiterlesen!

Sarna Röser, Bundesvorsitzende von DIE JUNGEN UNTERNEHMER. Foto: BSB u. Junge Unternehmer
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Im außergewöhnlich heißen und trockenen Sommer 2018 haben die Winzer in Deutschland deutlich mehr Wein als im Vorjahr gekeltert. Aus der gesamten Weinmosternte erzeugten sie 1,03 Milliarden Liter Wein (einschließlich des in Wein umgerechneten Mosts), teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Damit stieg die Weinerzeugung um 38 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
Dabei dominiert ... Weiterlesen!
Weinerzeugung im Jahr 2018 deutlich gestiegen
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Das Interesse deutscher Unternehmen an Geschäften in Afrika wächst. "In den ersten fünf Monaten diesen Jahres ist der deutsch-afrikanische Handel im Vorjahresvergleich um kräftige 12,7 Prozent gestiegen. Damit wachsen die Märkte in Afrika weiterhin überdurchschnittlich im weltweiten Vergleich", sagte DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben der "Neuen Osnabrücker Zeitung".
Wansleben fügte hinzu ... Weiterlesen!
Interesse deutscher Unternehmen an Geschäften in Afrika wächst