Wirtschaftsnachrichten | Berliner Sonntagsblatt

Aktuelle Nachrichten

Die E&G Multi-Media24, verantwortlich als Betreiber der Seite "Berliner-Sonntagsblatt.de", weist hiermit ausdrücklich darauf hin, dass die Artikel Werbung enthalten oder enthalten können! Für Inhalte die über Links zu anderen Seiten führen ist der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich.    

Zurück zur Startseite
 
 



Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die Zahl der Studierenden in Deutschland ist zuletzt auf einen Höchststand gestiegen. Im Wintersemester 2017/2018 gab es rund 2,5 Millionen deutsche Studierende an den Hochschulen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Zehn Jahre zuvor, im Wintersemester 2007/2008, waren es rund 1,7 Millionen.
Unterdessen stieg die Zahl der Azubis im dualen Ausbildungssystem in den Jahren ... Weiterlesen!
Studierendenzahlen so hoch wie noch nie
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die Erwerbslosigkeit junger Menschen zwischen 15 und 24 Jahren in Deutschland ist im vergangenen Jahr auf den niedrigsten Stand seit 25 Jahren gesunken. Die Erwerbslosenquote in dieser Altersgruppe betrug in Gesamtdeutschland 6,2 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. In den neuen Bundesländern lag sie bei 8,6 Prozent, im früheren Bundesgebiet bei 5,8 Prozent.
Die Höc ... Weiterlesen!
Jugenderwerbslosigkeit sinkt auf niedrigsten Stand seit 25 Jahren
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: -

Damit der Abschied vom heißgeliebten Sommer nicht allzu schwer fällt, verwöhnen NORDSEE Restaurants, Europas Kompetenz- und Qualitätsführer in der FischSystemgastronomie, Gäste mit spätsommerlichen Köstlichkeiten. Fisch-Fans dürfen sich unter anderem auf ein saftiges Seelachsfilet „Caprese“ und einen fruchtigen Mango-Garnelen-Wrap freuen. Genuss-Momente bei NORDSEE: Mit einem saftig überbackenen ... Weiterlesen!

NORDSEE Restaurants startet mit leckeren Highlights in den Spätsommer. Foto: NORDSEE GmbH
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die Klimaschutzdebatte hat bislang nicht dazu geführt, dass die DAX-Unternehmen ihren Umgang mit Dienstreisen und Firmenwagen wesentlich ändern. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von "Zeit-Online", an der 22 Unternehmen aus dem Leitindex teilnahmen. Über die Zahl ihrer gebuchten Flugreisen wollten nur vier Konzerne Auskunft geben.
Nur sechs Unternehmen gaben an, die Flugreisen ihrer Mitarbeiter ... Weiterlesen!
Bericht: Kaum Flugscham bei DAX-Unternehmen
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Der britische Finanzkonzern IG Group will etablierten Börsenbetreibern mit einem neuen europäischen Handelsplatz Marktanteile abnehmen. Die Handelsplattform Spectrum werde am Montag in Frankfurt an den Start gehen, sagte Spectrum-Chef Nicky Maan dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). "In fünf Jahren möchten wir der wichtigste Handelsplatz für Privatanleger sein."
Privatanleger können nicht direkt ... Weiterlesen!
Neuer Konkurrent für die Deutsche Börse startet
Bericht:

Berlin (dpa) - Das Wohnungsunternehmen Vonovia hat in Berlin vorerst keine Mieterhöhungen geplant. Vor dem Eintritt des geplanten Mietendeckels wolle Vonovia nicht mehr Geld von den Bewohnern in der Hauptstadt verlangen, sagte Vorstandschef Rolf Buch der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Montag).

Der Dax-Konzern hätte nach dem jüngst vorgelegten Mietspiegel die Möglichkeit, die Mieten in

... Weiterlesen!
Der Schriftzug des Wohnungsunternehmens «Vonovia» hängt an der Firmenzentrale. Foto: Marcel Kusch/Archivbild
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Gabriel Felbermayr, der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft Kiel (IfW) warnt davor, der Handelspolitik von US-Präsident Donald Trump für die gegenwärtige Konjunkturschwäche verantwortlich zu machen. Ein großer Teil der aktuellen Probleme sei hausgemacht. "Wir tun so, als sei Donald Trump an unserem schwachen Wachstum schuld", sagte der Handelsökonom der "Welt am Sonntag".
"Nur geben das ... Weiterlesen!
Spitzenökonomen halten Konjunkturschwäche für "hausgemacht"
Bericht:
Wirtschaftsverbände: - Der Verband Deutscher Reeder (VDR) hat die Mitgliedsstaaten der EU dazu aufgerufen, aktiv dazu beizutragen, die Lage im Persischen Golf zu entspannen. Das Geschäftsführende Präsidiumsmitglied beim Verband Deutscher Reeder, Ralf Nagel, sagte der "Welt am Sonntag": "Die Angriffe auf Schiffe rühren am Nerv der gesamten zivilen Handelsschifffahrt, der freien und sicheren Nutzung der Seewege." Freie ... Weiterlesen!
Verband Deutscher Reeder: EU soll in Straße von Hormus deeskalieren
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die deutsche Windkraft-Branche hat im Jahr 2017 insgesamt 26.000 Stellen abgebaut. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linke-Bundestagsfraktion hervor. Die "Welt am Sonntag" berichtet darüber.
Demnach nahm die Bruttobeschäftigung im Bereich Windenergie an Land von 133.800 Personen im Jahre 2016 bis Ende 2017 auf 112.100 ab. Die Beschäftigtenzahl im Bereich ... Weiterlesen!
Windindustrie baut innerhalb eines Jahres 26.000 Arbeitsplätze ab
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Immer mehr Unternehmen in Deutschland stellen ausländische Bewerber als Auszubildende ein. Ordentliche Deutschkenntnisse sind dabei allerdings für die Betriebe die mit Abstand wichtigste Grundvoraussetzung. Das sind Ergebnisse der diesjährigen Ausbildungsumfrage, die der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) am veröffentlichen wird und über die die "Welt am Sonntag" berichtet.
"Viele Unt ... Weiterlesen!
Firmen stellen immer mehr ausländische Azubis ein