Wirtschaftsnachrichten | Berliner Sonntagsblatt

Aktuelle Nachrichten

Die E&G Multi-Media24, verantwortlich als Betreiber der Seite "Berliner-Sonntagsblatt.de", weist hiermit ausdrücklich darauf hin, dass die Artikel Werbung enthalten oder enthalten können! Für Inhalte die über Links zu anderen Seiten führen ist der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich.    

Zurück zur Startseite
 
 



Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Matratzen, die im Internet gekauft wurden, dürfen auch dann zurückgegeben werden, wenn die Schutzfolie nach der Lieferung entfernt wurde. Das geht aus einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) vom Mittwoch hervor. Die Karlsruher Richter folgten dabei einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) von Ende März.
Eine Matratze könne im Hinblick auf das Widerrufsrecht mit einem ... Weiterlesen!
BGH stärkt Kundenrechte beim Online-Matratzenkauf
BGH stärkt Kundenrechte beim Online-Matratzenkauf
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Für viele Deutsche besteht noch Nachholbedarf bei der Internet-Bereitstellung in Hotels und anderen Unterkünften. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbandes Bitkom, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Für 46 Prozent ist demnach die Internetqualität in Hotels unzureichend und 37 Prozent sind unzufrieden mit dem WLAN-Zugang.
Bei Ferienwohnungen und -häusern sind 31 Prozent mit ... Weiterlesen!
Umfrage: Viele Deutsche mit Internetangebot in Hotels unzufrieden
Umfrage: Viele Deutsche mit Internetangebot in Hotels unzufrieden
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die Deutsche Telekom will offenbar die Zahl ihrer Verkaufsstandorte zusammenstreichen. Das Netz mit rund 500 eigenen Geschäften sei inzwischen überdimensioniert, die Zahl soll auf 460 sinken, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Konzernkreise. Noch drastischer soll demnach der Einschnitt bei der Belegschaft ausfallen: Von den 4.500 Stellen sollen dem Bericht zufolge rund 1.200 ... Weiterlesen!
Bericht: Telekom will Filialnetz ausdünnen
Bericht: Telekom will Filialnetz ausdünnen
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Finanz-Start-ups sind unzufrieden mit den neuen Datenschnittstellen, die Banken vor dem Hintergrund der EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) entwickelt haben. Einige beschweren sich deshalb bei der Finanzaufsicht Bafin. "Die Banken versuchen, mit schlechten und letztlich behindernden API bei der Bafin durchzukommen", heißt es in einem Brief des Start-ups Fintecsystems an die Bafin, über den das ... Weiterlesen!
Fintechs beschweren sich über Kontoschnittstellen von Banken
Fintechs beschweren sich über Kontoschnittstellen von Banken
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Das Handwerk warnt bei der Nutzung von Kundendaten vor einer Benachteiligung gegenüber Großkonzernen. "Handwerker müssen im immer stärker anwachsenden `Internet der Dinge` die gleichen Möglichkeiten haben wie Großunternehmen. Beim Zugriff auf Kundendaten dürfen sie keinesfalls außen vor bleiben", sagte Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des deutschen Handwerks (ZDH), dem ... Weiterlesen!
Nutzung von Kundendaten: ZDH fürchtet Wettbewerbsbeschränkungen
Nutzung von Kundendaten: ZDH fürchtet Wettbewerbsbeschränkungen
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Beim Autobauer Audi stehen in den nächsten Wochen und Monaten Verhandlungen über die Zukunft der beiden deutschen Standorte an: Sowohl das Stammwerk in Ingolstadt als auch das Werk in Neckarsulm sind schon länger nicht genügend ausgelastet. "Wir haben einen klaren Fahrplan. Die Strategie muss stimmen, der Vorstand hat sie uns nun in groben Zügen präsentiert. Jetzt müssen die Überschriften mit ... Weiterlesen!
Betriebsräte: Audi in Ingolstadt und Neckarsulm auf gutem Weg
Betriebsräte: Audi in Ingolstadt und Neckarsulm auf gutem Weg
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die Deutsche Bank hat am Montag eine neue Digitalbank für Kleinunternehmen gestartet: "Fyrst" nennt sich der Neuling, der sich als "digitale Bank für Gründer, Selbstständige und Freiberufler" sieht. Ausschlaggebend für die Idee zu "Fyrst" sei gewesen, dass man Gründer, Selbstständige und Freiberufler mit einem speziellen Angebot ansprechen wolle, "um als großes Institut im stärker werdenden ... Weiterlesen!
Deutsche Bank buhlt mit Digitalkonto um Minifirmen
Deutsche Bank buhlt mit Digitalkonto um Minifirmen
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die US-Börsen haben am Dienstag zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 26.786,68 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,26 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.970 Punkten im Plus gewesen (+0,31 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 7.790 Punkten ... Weiterlesen!
US-Börsen legen zu - Goldpreis mit kräftigem Zuwachs
US-Börsen legen zu - Goldpreis mit kräftigem Zuwachs
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, begrüßt die Berufung von Christine Lagarde an die Spitze der Europäischen Zentralbank (EZB). Lagarde sei "eine sehr gute Besetzung für die Position der EZB-Präsidentschaft", sagte Fuest der "Welt". Sie sei sicherlich in der Lage, die unterschiedlichen nationalen Interessen und Perspektiven in der Währungsunion auszubalancieren.
"Sie hat auße ... Weiterlesen!
Ifo-Chef begrüßt Einigung auf Lagarde als EZB-Präsidentin
Ifo-Chef begrüßt Einigung auf Lagarde als EZB-Präsidentin
Bericht:
Dax- und Börsennachrichten: - Am Dienstag hat sich der DAX kaum verändert gezeigt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.526,72 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,04 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Wertpapiere von Henkel mit starken Kursgewinnen von über drei Prozent im Plus, gefolgt von den Aktien von Vonovia und von RWE. Henkel hatte ... Weiterlesen!
DAX kaum verändert - Henkel-Aktie legt stark zu
DAX kaum verändert - Henkel-Aktie legt stark zu