Wirtschaftsnachrichten | Berliner Sonntagsblatt

Aktuelle Nachrichten

Wirtschaftsnachrichten aus Deutschland und der Welt. Die E&G Multi-Media24, verantwortlich als Betreiber der Seite "Berliner-Sonntagsblatt.de", weist hiermit ausdrücklich darauf hin, dass die Artikel Werbung enthalten! Für enthaltene Links zu anderen Seiten sind ausschließlich dessen Seitenbetreiber verantwortlich.  

Zurück zur Startseite
 
 



Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Der Betriebsratschef von Opel am Stammsitz in Rüsselsheim, Wolfgang Schäfer-Klug, hat laut eines Zeitungsberichts vor den Folgen von potenziellen, enormen Überkapazitäten gewarnt: Konkret sieht der Mitarbeitervertreter bis zu 5.000 Jobs bei Opel in Deutschland bedroht, sofern in den nächsten Monaten und Jahren Investitionen in Milliardenhöhe ausbleiben sollten. Das habe Schäfer-Klug auf einer ... Weiterlesen!
Bericht: Opel-Betriebsrat sieht Tausende Jobs in Gefahr
Bericht: Opel-Betriebsrat sieht Tausende Jobs in Gefahr
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - SAP-Vorstandschef Bill McDermott hat das laufende Restrukturierungsprogramm bei dem Softwarekonzern verteidigt. "Wir müssen da stark sein, wo uns unsere Kunden am dringendsten brauchen", sagte McDermott dem "Mannheimer Morgen" (Donnerstagsausgabe). Man brauche dafür "aber in der Belegschaft die richtigen Fähigkeiten - und die müssen wir aufbauen".
SAP hatte am Montag auch in Deutschland ein ... Weiterlesen!
SAP-Chef verteidigt Restrukturierungsprogramm
SAP-Chef verteidigt Restrukturierungsprogramm
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Der Deutschland-Chef des Fahrdienstvermittlers Uber, Christoph Weigler, hat die Pläne der Bundesregierung für eine weitreichende Liberalisierung des Fahrdienstmarktes gegen Kritik der Taxi-Branche verteidigt. "Mir ist es ganz wichtig zu sagen: Taxis sind wichtige Partner für uns, weil ich glaube wir haben das gleiche Ziel", sagte Weigler am Mittwoch dem Fernsehsender n-tv. "Wir wollen die ... Weiterlesen!
Uber-Deutschland-Chef: Taxis sind "wichtige Partner"
Uber-Deutschland-Chef: Taxis sind "wichtige Partner"
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die Kommunen haben Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) angesichts neuer Taxifahrer-Proteste vor einer zu weitgehenden Liberalisierung des Personenbeförderungsgesetzes gewarnt. "On-Demand-Angebote wie das Ridesharing können sinnvolle Ergänzungen zum Öffentlichen Personennahverkehr sein", sagte Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, dem ... Weiterlesen!
Kommunen fürchten "Kannibalisierung" von Taximarkt und ÖPNV
Kommunen fürchten "Kannibalisierung" von Taximarkt und ÖPNV
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die Hypovereinsbank (HVB) will ihr Unternehmensgeschäft in Deutschland deutlich forcieren: Dabei will die Tochter der italienischen Großbank Unicredit speziell in Regionen vordringen, in denen ihr Marktanteil bisher gering ist. Das sagte der zuständige Vorstand Markus Beumer dem "Handelsblatt". Der Manager ist bei der HVB seit Dezember verantwortlich für das Geschäft mit Unternehmen, zuvor war er ... Weiterlesen!
Hypovereinsbank will Geschäft mit Unternehmenskunden ausbauen
Hypovereinsbank will Geschäft mit Unternehmenskunden ausbauen
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: -

Vor der am Donnerstag beginnenden Agrarministerkonferenz haben die deutschen Geflügelhalter mehr Flexibilität im Umgang mit Dünger gefordert. Verbandspräsident Friedrich-Otto Ripke wies in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" darauf hin, dass Geflügelmist statt auf dem Acker auch in Verbrennungsanlagen landen und hier in Strom umgewandelt werden könnte. "Das ist technisch möglich und wäre eine saubere ... Weiterlesen!

Geflügelhalter fordern mehr Flexibilität im Umgang mit Dünger!
Geflügelhalter fordern mehr Flexibilität im Umgang mit Dünger!
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die jährlichen Bürokratiekosten für die Wirtschaft haben laut den aktuellsten Zahlen im vergangenen Jahr 50,2 Milliarden Euro betragen. Das teilte das Statistische Bundesamt dem "Handelsblatt" auf Anfrage mit. Diese Zahl bezieht sich allerdings nur auf Informationspflichten, die durch Bundesrecht bestehen.
Obendrauf kommen noch die Kosten für die Umsetzung von EU-Recht, das nicht in Bundesrecht ... Weiterlesen!
Wirtschaft zahlt 50,2 Milliarden Euro für Bürokratie pro Jahr
Wirtschaft zahlt 50,2 Milliarden Euro für Bürokratie pro Jahr
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die Zahl der Unternehmenspleiten in Deutschland ist im Januar 2019 gestiegen. Im ersten Monat des Jahres meldeten die deutschen Amtsgerichte 1.700 Unternehmensinsolvenzen und damit 5,7 Prozent mehr als im Januar 2018, teilte das Statistische Bundesamtes (Destatis) am Mittwoch mit. Im Wirtschaftsbereich Handel gab es dabei mit 300 Fällen die meisten Unternehmensinsolvenzen.
Unternehmen des ... Weiterlesen!
Zahl der Unternehmensinsolvenzen gestiegen
Zahl der Unternehmensinsolvenzen gestiegen
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Der Inlandstourismus in Deutschland legt weiter zu. Im Zeitraum Januar bis Februar 2019 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 54,0 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Mittwoch mit. Dies war ein Plus von zwei Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.
Die Zahl der ... Weiterlesen!
Inlandstourismus legt weiter zu
Inlandstourismus legt weiter zu
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Forscher des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) haben erstmals in einer sozialwissenschaftlichen Studie untersucht, wie populär die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens (BEG) hierzulande ist und wie die Anhänger des BEG charakterisiert werden können. Das berichtet die "Welt". Demnach befürworten zwischen 45 und 52 Prozent der Bevölkerung die Einführung eines bedingungslosen ... Weiterlesen!
Studie: 45 bis 52 Prozent befürworten bedingungsloses Grundeinkommen
Studie: 45 bis 52 Prozent befürworten bedingungsloses Grundeinkommen