Wirtschaftsnachrichten | Berliner Sonntagsblatt

Aktuelle Nachrichten

Wirtschaftsnachrichten aus Deutschland und der Welt. Die E&G Multi-Media24, verantwortlich als Betreiber der Seite "Berliner-Sonntagsblatt.de", weist hiermit ausdrücklich darauf hin, dass die Artikel Werbung enthalten! Für enthaltene Links zu anderen Seiten sind ausschließlich dessen Seitenbetreiber verantwortlich.  

Zurück zur Startseite
 
 



Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Am Mittwoch hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.115,68 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,33 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen die Wertpapiere von Henkel mit kräftigen Kursgewinnen entgegen dem Trend im Plus, gefolgt von Beiersdorf und der Deutschen Telekom.
Die Anteilsscheine von Fresenius standen kurz vor ... Weiterlesen!
DAX schließt im Minus - Henkel-Aktien im Plus
DAX schließt im Minus - Henkel-Aktien im Plus
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Der Europa-Chef der E-Commerce-Plattform Ebay, Eben Sermon, hat die Debatte über ein Verbot der Vernichtung von retournierten Waren begrüßt. "Ich persönlich finde, dass das eine sehr positive Initiative ist", sagte Sermon dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). Er befürworte "das sehr, ich möchte auch nicht, dass Retouren vernichtet werden", so der Ebay-Europa-Chef weiter.
Die Vorsitzende der ... Weiterlesen!
Ebay-Europa-Chef für Initiative zum Verbot von Retourenvernichtung
Ebay-Europa-Chef für Initiative zum Verbot von Retourenvernichtung
Bericht:
Finanzen und Banken: -

Das Thema Pflegebedürftigkeit bereitet den Deutschen ab 50 Jahren die größten Sorgen, wenn sie an ihre finanzielle Absicherung im Alter denken, so eine repräsentative Postbank Umfrage. Da hilft nur eins: selbst vorsorgen! Eine private Pflegeversicherung kann finanzielle Lücken schließen. Rund 28 Prozent der Befragten aus der Generation 50plus fürchten sich davor, dass die Kosten für ... Weiterlesen!

Postbank informiert: Pflegekosten - besser vorsorgen!
Postbank informiert: Pflegekosten - besser vorsorgen. Symbolfoto von Gerd Altmann auf Pixabay
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die Bertelsmann-Tochter Arvato arbeitet an einer einheitlichen Plattform, die Banken bei der Geldwäsche-Prävention unterstützen soll. Die Arvato-Tochtergesellschaft BFS Finance will die Plattform zur Kundenidentifizierung schon bald national wie international ausrollen: Am 1. Juli solle die Pilotphase starten, sagte BFS-Geschäftsführer Paul Haase dem "Handelsblatt". Banken sind dazu verpflichtet, ... Weiterlesen!
Arvato startet Plattform für Banken zur Geldwäsche-Prävention
Arvato startet Plattform für Banken zur Geldwäsche-Prävention
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Der US-Digitalversicherer Lemonade nimmt nach seinem Start in Deutschland am Dienstag weitere Märkte in Europa ins Visier. "Wir haben paneuropäische Ambitionen und Pläne für eine Expansion quer durch die Europäische Union", sagte der Co-Gründer und Vorstandsvorsitzende von Lemonade, Daniel Schreiber, dem "Handelsblatt". Deutschland sei nur der Anfang.
Hierzulande gebe "es viele digitalaffine ... Weiterlesen!
US-Versicherer Lemonade nimmt weitere EU-Märkte ins Visier
US-Versicherer Lemonade nimmt weitere EU-Märkte ins Visier
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Von insgesamt 21,2 Millionen Personen, die im Jahr 2015 in Deutschland Leistungen aus gesetzlicher, privater und betrieblicher Rente erhielten, mussten 27 Prozent (5,8 Millionen Personen) Einkommensteuer auf ihre Renteneinkünfte zahlen. Das Gesamtvolumen der Rentenleistungen lag 2015 bei rund 278 Milliarden Euro, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Davon wurden 43,4 ... Weiterlesen!
27 Prozent der Rentenempfänger zahlten 2015 Einkommensteuer
27 Prozent der Rentenempfänger zahlten 2015 Einkommensteuer
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Der Chef und Hauptaktionär des weltgrößten Stahlkonzerns Arcelor-Mittal, Lakshmi Mittal, zeigt Verständnis für den Handelsprotektionismus des US-Präsidenten Donald Trump. "Wenn das Ziel lautet, der heimischen Industrie zu Wachstum zu verhelfen und amerikanische Champions zu formen, dann sind solche Maßnahmen zumindest vorübergehend sinnvoll. Insofern kann ich nachvollziehen, was Donald Trump ... Weiterlesen!
Arcelor-Mittal-Chef zeigt Verständnis für Trumps Zollkrieg
Arcelor-Mittal-Chef zeigt Verständnis für Trumps Zollkrieg
Bericht:
Wirtschaftsverbände: - . Eine mögliche Klarnamen-Pflicht im Internet stößt beim IT-Verband Bitkom auf Ablehnung. Zur Begründung sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbands, Bernhard Rohleder, dem "Handelsblatt": "Eine Vielzahl von Online-Angeboten setzt voraus, dass die Menschen anonym kommunizieren können, wie etwa Selbsthilfegruppen bei gesundheitlichen Problemen oder Arbeitgeberbewertungsportale."
Gleichzeitig sei ... Weiterlesen!
IT-Verband Bitkom lehnt Klarnamen-Pflicht ab
IT-Verband Bitkom lehnt Klarnamen-Pflicht ab
Bericht:
Wirtschaftsnachrichten: - Die US-Börsen haben sich am Dienstag uneinheitlich gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 26.048,51 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,05 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.885 Punkten im Minus gewesen (-0,07 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit ... Weiterlesen!
US-Börsen uneinheitlich - Euro etwas stärker
US-Börsen uneinheitlich - Euro etwas stärker
Bericht:
Finanzen und Banken: -

Die Deutsche Bank (XETRA: DBKGn.DE/NYSE: DB) hat zum 9. Juni 2019 den am 27. März 2018 angekündigten Verkauf ihres Privat- und Firmenkundengeschäfts in Portugal an ABANCA Corporación Bancaria S.A. (ABANCA) rechtlich abgeschlossen. Am vergangenen Wochenende hat die Deutsche Bank Portugal die entsprechenden Kunden, Vermögenswerte und Mitarbeiter an ABANCA (Portugal) übertragen. Mit dem Verkauf ... Weiterlesen!

Deutsche Bank: Verkauf des Privat- und Firmenkundengeschäfts in Portugal an ABANCA!
Deutsche Bank: Verkauf des Privat- und Firmenkundengeschäfts in Portugal an ABANCA. Bild von Sabine Lange auf Pixabay