Unternehmens/Wirtschaftsnachrichten | Berliner Sonntagsblatt

Tägliche News aus Berlin, Brandenburg, Deutschland und der Welt!

Hier finden Sie Unternehmens/Wirtschaftsnachrichten aus ganz Deutschland. Für den Inhalt der Meldungen sind ausschließlich die Autoren verantwortlich. Diese sind am Ende eines jeden Artikels namentlich gekennzeichnet. Die Artikel enthalten Werbung!

Zurück zur Startseite
 
 



Bericht:
Unternehmens/Wirtschaftsnachrichten: -

Die Fahrpreise im Fernbus haben nach einer Analyse den höchsten Stand seit der Marktfreigabe vor sechs Jahren erreicht. Je Fahrgast und Kilometer machten die Anbieter Ende vergangenen Jahres 10,7 Cent Umsatz, wie das Marktforschungsinstitut Iges der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Das waren 0,8 Cent mehr als ein Jahr zuvor. Einnahmen neben dem Fahrpreis bringen den Busunternehmen das ... Weiterlesen!

Studie: Fahrpreise im Fernbus erreichen Höchststand!
Studie: Fahrpreise im Fernbus erreichen Höchststand. Symbolfoto: Britta Pedersen/Archiv dpa
Bericht:
Unternehmens/Wirtschaftsnachrichten: -

Die deutsche Industrie blickt mit deutlich mehr Skepsis in die Zukunft. «Wirtschaftlich sind die besten Zeiten vorbei», sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, in Berlin. Der BDI traut der größten Volkswirtschaft Europas 2019 ein Wirtschaftswachstum von 1,5 Prozent zu. Im abgelaufenen Jahr hatte die deutsche Wirtschaftsleistung nach vorläufigen ... Weiterlesen!

Industrie rechnet 2019 mit 1,5 Prozent Wirtschaftswachstum!
BDI-Präsident Dieter Kempf bei der Jahresauftakt-Pk des Bundesverbandes. Foto: Jörg Carstensen dpa
Bericht:
Unternehmens/Wirtschaftsnachrichten: -

Wegen schlechter Geschäfte in Europa stellt sich der Autobauer Ford neu auf und will dabei Tausende Jobs streichen. Von den rund 50.000 Arbeitsplätzen werde «eine beträchtliche Anzahl» wegfallen, sagte Ford-Europachef Steven Armstrong in Köln. In Deutschland arbeiten für Ford circa 24.000 Menschen, der Großteil davon in Köln. Wie viele Arbeitskräfte in der Domstadt wegfallen, wollte der Manager ... Weiterlesen!

Autobauer Ford will Tausende Jobs in Europa streichen!
Wie viele Jobs dem Umbau zum Opfer fallen sollen und welche Werke gegebenenfalls betroffen sind, ließ Ford zunächst offen. Foto: Oliver Berg dpa
Bericht:
Unternehmens/Wirtschaftsnachrichten: -

Dumping-Preise, zunehmende Übernahmen europäischer Hightech-Firmen, staatliche Eingriffe - China wird auch mit umstrittenen Methoden immer mehr zur wirtschaftlichen Supermacht. Die deutsche Industrie schlägt nun Alarm und fordert einen härteren Kurs gegenüber Peking. Die Marktwirtschaft müsse «widerstandsfähiger» gemacht werden, heißt es in einem Grundsatzpapier des Bundesverbands der Deutschen ... Weiterlesen!

Deutsche Industrie fordert härteren Kurs gegenüber China!
Deutsche Industrie fordert härteren Kurs gegenüber China. Foto: Arno Burgi/dpa
Bericht:
Unternehmens/Wirtschaftsnachrichten: -

Harley-Davidson baut erstmals ein Elektro-Motorrad. Die legendäre Marke, deren Zweiräder sich mit einem charakteristischen Motorsound auszeichnen, springt damit auf den allgemeinen Umschwung der Branche zur Elektromobilität auf. Das Modell LiveWire beeindruckt dabei sowohl mit der Leistung als auch mit dem Preis: Das Gefährt kommt von null auf 60 Meilen pro Stunde (96,5 km/h) in 3,5 Sekunden und ... Weiterlesen!

Harley-Davidson stellt sein erstes Elektro-Motorrad vor!
Das Modell LiveWire beeindruckt dabei sowohl mit der Leistung als auch mit dem Preis. Foto: Andrej Sokolow dpa
Bericht:
Unternehmens/Wirtschaftsnachrichten: -

Der viertgrößte deutsche Lebensversicherer Debeka streicht die laufende Verzinsung für Kunden zusammen. Das Unternehmen senke seine Überschussbeteiligung für 2019, sagte ein Sprecher am Donnerstag in Koblenz. Die laufende Verzinsung falle daher im Vergleich zu 2018 von 2,5 auf 2,25 Prozent. Die Senkung betreffe 350.000 Kunden mit klassischen Lebensversicherungsverträgen oder zehn Prozent aller ... Weiterlesen!

Weniger Überschussbeteiligung für Debeka-Lebensversicherte!
Debeka-Hauptverwaltung in Koblenz. Foto: Thomas Frey dpa
Bericht:
Unternehmens/Wirtschaftsnachrichten: -

Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer dringt auf eine Rückkehr zur Meisterpflicht in vielen Berufen und warnt vor Marktverzerrungen. «Wir können nicht jeden wild drauflos arbeiten lassen», sagte Wollseifer der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Eine Wiedereinführung der Meisterpflicht in bisher zulassungsfreien Gewerken werde zu mehr Wettbewerbsgerechtigkeit und fairen Marktbedingungen führen ... Weiterlesen!

Handwerk dringt auf Rückkehr zur Meisterpflicht!
Handwerk dringt auf Rückkehr zur Meisterpflicht. Foto: Britta Pedersen dpa
Bericht:
Unternehmens/Wirtschaftsnachrichten: -

500.000 Euro für eine 4-Zimmer-Wohnung, Reihenhäuser im Speckgürtel für eine Dreiviertelmillion, frei stehende Häuser - unbezahlbar: Wer in Städten wie Hamburg, Frankfurt, Freiburg oder Mainz Wohnungen sucht, stößt auf Preise, die vor Jahren kaum jemand für möglich gehalten hätte. Selbst Experten ist der Ansturm auf Immobilien unheimlich. Mit den hohen Zuwächsen 2017 habe der seit Jahren dauernde ... Weiterlesen!

Zehn Jahre Boom: Ist der Immobilienmarkt reif für die Wende?
Zehn Jahre Boom: Ist der Immobilienmarkt reif für die Wende? Foto: Oliver Berg/Archiv dpa
Bericht:
Unternehmens/Wirtschaftsnachrichten: -

Es klingt ein wenig nach Kriminalfall, nach «Aktenzeichen XY ... ungelöst». Um «Telefonwerbern das Handwerk zu legen, benötigen wir Ihre Unterstützung und handfeste Beweise», heißt es auf den Seiten der Verbraucherzentrale Hamburg. «Die Gegenseite streitet den Anruf ansonsten einfach ab.» Die Rede ist von aufdringlichen, ungebetenen Anrufen zu Werbezwecken. Das Problem wächst - und mit ihm der ... Weiterlesen!

Ärger über unerlaubte Telefonwerbung nimmt zu: Zehntausende Beschwerden!
Bis November sind für 2018 bei der Bundesnetzagentur 58.000 schriftliche Beschwerden wegen unerlaubter Telefonwerbung eingegangen. Foto: Rolf dpa
Bericht:
Unternehmens/Wirtschaftsnachrichten: -

Powerbank fürs E-Auto: Volkswagen will den schleppenden Ausbau der Lade-Infrastruktur für E-Autos mit mobilen Schnellladesäulen beschleunigen. Die Säule könne auf öffentlichen Parkplätzen oder Firmengeländen aufgestellt werden - das Schnellladen dauere durchschnittlich 17 Minuten, teilte die VW-Konzernsparte der Komponentenwerke mit. Für ein Pilotprojekt in Wolfsburg sollten erste mobile ... Weiterlesen!

VW setzt auf mobile Schnellladesäule: Strom fürs E-Auto!
Für die Säulen sollen ältere Batterien aus E-Autos weiterverwendet werden. Foto: Monika Skolimowska dpa