Brandenburger News | Berliner Sonntagsblatt

Aktuelle Nachrichten

Die E&G Multi-Media24, verantwortlich als Betreiber der Seite "Berliner-Sonntagsblatt.de", weist hiermit ausdrücklich darauf hin, dass die Artikel Werbung enthalten oder enthalten können! Für Inhalte die über Links zu anderen Seiten führen ist der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich.  

Zurück zur Startseite
 
 



Bericht:

Beelitz (dpa/bb) - Ein Gewitter hat am Sonntagabend über Teilen Brandenburgs gewütet und besonders im Beelitzer Raum erhebliche Schäden hinterlassen. In Klaistow (Landkreis Potsdam-Mittelmark) deckte der Sturm zahlreiche Häuserdächer ab. Ein Carport sei eingestürzt und Bäume wurden entwurzelt, sagte ein Feuerwehrsprecher der Regionalleitstelle Brandenburg/Havel am Montag.

Laut Polizei

... Weiterlesen!
Sturmböen haben Dachziegel aus dem Dach eines Hauses im brandenburgischen Klaistow herausgelöst. Foto: Julian Stähle
Bericht:

Potsdam (dpa/bb) - Auf Brandenburgs Straßen sind am Wochenende ein Kutscher gestorben und 116 Menschen bei Verkehrsunfällen verletzt worden. Dem 71 Jahre alten Fahrer einer Pferdekutsche seien am Sonntagnachmittag auf der Straße bei Drebkau (Landkreis Spree-Neiße) aus zunächst ungeklärter Ursache die Pferde durchgegangen, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Dabei war der Mann von der Kutsche

... Weiterlesen!
Brandenburg: Ein Toter und über 110 Verletzte am Wochenende
Bericht:

München/Berlin (dpa) - CSU-Generalsekretär Markus Blume hat dem Chef der Linksfraktion im Bundestag, Dietmar Bartsch, einen falschen Umgang seiner Partei mit dem Unrecht in der DDR vorgeworfen. «Der Versuch, das DDR-Unrecht mit einer flapsigen Bemerkung vom Bauernkrieg zu relativieren, ist besonders geschmacklos», sagte Blume am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur in München. Viele Opfer der

... Weiterlesen!
Dietmar Bartsch, Linken-Fraktionschef im Bundestag, während des ARD-Sommerinterviews. Foto: Paul Zinken
Bericht:

Marienborn (dpa) - Am ehemals größten deutsch-deutschen Grenzübergang Marienborn an der A2 soll den Besuchern die Geschichte künftig besser erklärt werden. Zwar hätten viele Besucher die Stelle noch zu DDR-Zeiten erlebt, vor allem jüngere bräuchten aber mehr Erläuterung, wofür der Ort stehe, sagte die Leiterin der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn, Susan Baumgartl. «Wir können nicht mehr

... Weiterlesen!
Die Kontrollhäuschen für die Passkontrolle bei der Einreise in die DDR in der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn. Foto: Frank May
Bericht:

Potsdam (dpa/bb) - Nach wiederholter Kritik an Zuständen in Schlachthöfen setzt sich Brandenburg für mehr Tierschutz-Kontrollen ein. Kurzfristig seien anlassbezogene Überprüfungen der Schlachtstätten für Rinder durch die Lebensmittel- und Veterinärämter der Landkreise angeordnet worden, teilte das Justizministerium in Potsdam auf eine Anfrage aus der Grünen-Landtagsfraktion mit.

Um Missstände

... Weiterlesen!
Ein Tierarzt untersucht Fleisch auf einem Schlachthof. Foto: Patrick Pleul/Archiv
Bericht:

Stuttgart (dpa/lsw) - Der FDP stehen in Ostdeutschland nach Worten von Bundestagsfraktionsvize Michael Theurer schwierige Wahlen bevor. «Die Landtagswahlen in den neuen Ländern sind eine harte Bewährungsprobe für uns», sagte Theurer, der auch Chef des baden-württembergischen Landesverbands ist, der dpa in Stuttgart. Wenn man in Brandenburg, Sachsen und Thüringen wieder einziehe in die

... Weiterlesen!
Michael Theurer, Landesvorsitzender der FDP in Baden-Württemberg und Bundestagsfraktionsvize seiner Partei. Foto: Bernd Weissbrod/Archivbild
Bericht:

Berlin (dpa/bb) - Knapp drei Monate vor dem 30. Jahrestag des Mauerfalls hat Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) den damaligen Freiheitswillen von Ostdeutschen gewürdigt. Dies könne Mut und Kraft geben für heutige Auseinandersetzungen mit denjenigen, die sich auf den Freiheitsgedanken berufen, aber anderes wollten, sagte Müller am Montag in der Gethsemane-Kirche bei der

... Weiterlesen!
Michael Müller (SPD), Berlins Regierender Bürgermeister, steht in der Gethsemanekirche. Foto: Wolfgang Kumm
Bericht:

Berlin (dpa/bb) - Der brandenburgische Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) fordert Klarheit über die Finanzierung des Strukturwandels nach dem Braunkohle-Ausstieg. «Die Menschen erwarten zu Recht, dass all die Vorhaben und deren Finanzierung möglichst bald als Gesetze verabschiedet werden», sagte Woidke dem «Tagesspiegel Background». Für Brandenburg gehe es um etwa 500 Millionen Euro

... Weiterlesen!
Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident von Brandenburg. Foto: Gregor Fischer/Archivbild
Bericht:

Potsdam/Berlin (dpa/bb) - Über Teile Brandenburgs ist am Sonntagabend ein heftiges Gewitter hinweggezogen. Der Deutsche Wetterdienst erwartete Hagelkörner mit einem Durchmesser von bis zu drei Zentimetern und heftige Böen mit Geschwindigkeiten von bis zu 105 Kilometern pro Stunde. Die Unwetterzelle sollte am Abend Richtung Berlin ziehen und womöglich vor allem den Süden der Hauptstadt treffen.

... Weiterlesen!
Dunkle Regenwolken ziehen über die Landschaft im Landkreis Oder-Spree (Luftaufnahme mit einer Drohne). Foto: Patrick Pleul
Bericht:

Potsdam (dpa/bb) - Hunderte Kohlegegner haben am Sonntag in Potsdam auf dem Wasser und an Land für einen früheren Ausstieg aus der Braunkohle demonstriert. Unter dem Motto «Schluss mit Kohle - Wasser, Dörfer, Klima retten!» protestierten sie für konsequenten Klimaschutz. Nach Angaben der Veranstalter nahmen etwa 350 Menschen in 120 Booten auf dem Wasser an der Protestaktion teil. Darunter waren

... Weiterlesen!
Demonstration für schnelleren Kohleausstieg