Archiv | Berliner Sonntagsblatt

Tägliche News aus Berlin, Brandenburg, Deutschland und der Welt!

 
 



Bericht:
Archiv: -

Drei Wochen nach der erfolgreichen Heim-  Europameisterschaft haben die deutschen Leichtathleten auch beim Vierländerkampf «Berlin fliegt!» überzeugt. Mit 35 Punkten siegten die DLV-Athleten am Samstag in der Berliner City vor Großbritannien (26 Zähler), Frankreich (21) und den USA (19). Damit haben die Gastgeber bei der siebten Auflage zum fünften Mal gewonnen. Vor 4000 begeisterten Zuschauern ... Weiterlesen!

Deutsche Leichtathleten gewinnen «Berlin fliegt!»
Weitspringerin Malaika Mihambo (LG Kurpfalz/GER) springt ihren zweiten Versuch bei der Team-Challenge «Berlin fliegt!». Foto: Annegret Hilse dpa
Bericht:
Archiv: -

In Berlin-Moabit ist eine junge Frau angegriffen, ausgeraubt und lebensgefährlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen lag die 28-Jährige mehrere Stunden auf dem Gehweg, bevor ein Passant sie fand. Ein Unbekannter habe die Frau gegen 3.30 Uhr am Samstagmorgen geschlagen und gewürgt, bis sie bewusstlos wurde, teilte die Polizei mit. Erst gegen 8 Uhr fand ein Passant die lebensgefährlich ... Weiterlesen!

Berlin: Junge Frau überfallen und lebensgefährlich verletzt!
Junge Frau überfallen und lebensgefährlich verletzt. Foto: Lukas Schulze/Archiv dpa
Bericht:
Archiv: -

Vor zwei geplanten rechtspopulistischen Kundgebungen haben mehrere hundert Menschen in Chemnitz für Frieden und gegen Ausländerfeindlichkeit demonstriert. Auf einem Parkplatz bei der Johanniskirche versammelten sich Teilnehmer einer Kundgebung des Bündnisses Chemnitz Nazifrei. Mit dabei waren unter anderem SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil und der Fraktionschef der Linken im Bundestags, Dietmar ... Weiterlesen!

Kundgebung für Frieden und gegen Rechts in Chemnitz!
«Herz statt Hetze»: Ein Teilnehmer der Kundgebung des Bündnisses Chemnitz Nazifrei hält ein Schild in Herzform hoch. Foto: Monika Skolimowska dpa
Bericht:
Archiv: -

Ein in Syrien geborener Mann ist in Berlin-Schöneberg fremdenfeindlich beleidigt, geschlagen und ausgeraubt worden. Der 32-Jährige habe geschildert, dass eine Männergruppe ihn am Samstagmorgen am Nollendorfplatz ausländerfeindlich beschimpft habe, teilte die Polizei mit. Außerdem hätten sie dem Mann ins Gesicht geschlagen und seine Geldbörse sowie das Handy gestohlen. Er habe das Bewusstsein ... Weiterlesen!

Mann in Berlin-Schöneberg fremdenfeindlich attackiert geschlagen und ausgeraubt!
Mann in Berlin-Schöneberg fremdenfeindlich attackiert geschlagen und ausgeraubt: Symbolfoto Pixabay BSB
Bericht:
Archiv: -

In Reinickendorf wurde heute Morgen ein Kiosk überfallen. Nach Angaben der Inhaber betraten gegen 6.40 Uhr drei Unbekannte, von denen einer eine Schusswaffe in der Hand hielt, das Geschäft in der Scharnweberstraße, griffen sofort die 52-Jährige Besitzerin an und brachten sie zu Boden. Als der 51-jährige Ehemann aus den hinteren Räumen zu Hilfe kam, forderten die Täter Geld und sein Handy von ihm. ... Weiterlesen!

Kiosk in Reinickendorf überfallen: Kopf- und Beinverletzungen!
In Reinickendorf wurde heute Morgen ein Kiosk überfallen. Symbolfoto Pixabay BSB
Bericht:
Archiv: -

Ein Mann hat in einer Bäckerei in Berlin-Prenzlauer Berg eine Mitarbeiterin beleidigt und «Sieg Heil» gerufen. Der 48-Jährige stritt sich mit der Frau am Samstagmorgen in dem Laden in der Schivelbeiner Straße, wie die Polizei mitteilte. Zu dem Streit sei es gekommen, als der Mann Werbematerialien aus einer Auslage genommen habe, hieß es. Als die 41-jährige Verkäuferin mit Hausverbot drohte, ... Weiterlesen!

Mann ruft «Sieg Heil» in Bäckerei in Berlin-Prenzlauer Berg!
Mann ruft «Sieg Heil» in Bäckerei in Berlin-Prenzlauer Berg. Foto: Jens Büttner/Archiv dpa
Bericht:
Archiv: -

Der Kader bei Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin scheint nach dem Ende der Transferperiode mit 28 Spielern zu groß zu sein. Trainer Urs Fischer ist dennoch zufrieden mit der Anzahl der Spieler. «Ob es 26 oder 29 Fußballer sind, spielt keine Rolle. Natürlich wären 25 oder 26 Spieler die optimale Zahl», erklärte Fischer vor der Partie am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) beim SV Sandhausen: «Aber so ... Weiterlesen!

Trainer Urs Fischer mit großem Union-Kader zufrieden!
Trainer Urs Fischer mit großem Union-Kader zufrieden. Foto: Jörg Carstensen/Archiv dpa
Bericht:
Archiv: -

Ein Mann hat ein Wettbüro in Berlin-Moabit überfallen und einen Angestellten mit einem Messer bedroht. Der Unbekannte betrat am Freitagabend den Laden in der Stromstraße, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Er zog ein Messer und forderte Geld von einem Angestellten. Als der 26-Jährige die Kasse öffnete, griff der Unbekannte hinein. Mit dem erbeuteten Geld flüchtete der Mann unerkannt in ... Weiterlesen!

Mann mit Messer überfällt Wettbüro in Moabit!
Mann mit Messer überfällt Wettbüro in Moabit. Foto: Friso Gentsch/Archiv dpa
Bericht:
Archiv: -

Das Berliner Lollapalooza Festival muss ohne die Techno-Band Scooter auskommen. «Front-Mann H.P. Baxxter hat sich die Schulter gebrochen. Leider müssen sie daher ihren Auftritt bei #lollaberlin absagen», hieß es auf der Facebook-Seite des Festivals, das kommendes Wochenende (8. und 9. September) im Berliner Olympiastadion stattfindet. H.P. sei sehr enttäuscht, erklärten die Veranstalter weiter. ... Weiterlesen!

Lollapalooza-Festival ohne Scooter: Frontmann verletzt!
Lollapalooza-Festival ohne Scooter: Frontmann verletzt. Foto: Jens Kalaene/Archiv dpa
Bericht:
Archiv: -

Brandenburgs AfD-Landeschef Andreas Kalbitz hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) die Schuld an dem Toten von Chemnitz gegeben. Der mutmaßlich von einem Iraker und einem Syrer getötete 35-Jährige sei Merkels Toter, sagte Kalbitz am Samstag in Neuenhagen bei Berlin bei einer Diskussionsveranstaltung der AfD vor rund 150 Anhängern. AfD-Bundeschef Alexander Gauland hatte seine Teilnahme abgesagt. Vor ... Weiterlesen!

AfD-Landeschef Kalbitz: Merkel Schuld an Totem!
Andreas Kalbitz, Landesvorsitzender der AfD in Brandenburg. Foto: Monika Skolimowska/Archiv dpa