Wirtschaftsnachrichten | Berliner Sonntagsblatt

Hinweis: Unsere aktuellen Nachrichten enthalten Werbung!


Gastgewerbeumsatz im Jahr 2019 gestiegen
-
Wirtschaftsnachrichten: - Das Gastgewerbe in Deutschland hat im Jahr 2019 preisbereinigt 0,6 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahr. Nominal stieg der Umsatz im vergangenen Jahr um 3,0, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Im Dezember 2019 ging der reale Umsatz des Gastgewerbes um 1,9 Prozent gegenüber Dezember 2018 zurück, nominal stieg der Umsatz dagegen um 0,8 Prozent.
Die Beherbergungsunternehme ... Hier weiterlesen!
Tasten einer beleuchteten Tastatur (Aufnahme mit Zoomeffekt).. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild
-

Potsdam (dpa/bb) - Das Thema Datensicherheit spielt für Brandenburger Unternehmen nach Angaben der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam eine zunehmend größere Rolle. «Leider werden manche Firmen erst aus Erfahrung klug, um Vorsichtsmaßnahmen zu treffen», sagte Marco Albrecht, Referent für Digitalisierung, Technologie, Innovationen und Industrie bei der IHK.

Oft dächten Unternehmen, sie

... Hier weiterlesen!
Auf der Motorhaube eines Teslas in einem Ausstellungsraum ist das Logo von Tesla zu sehen. Foto: Christophe Gateau/Archiv
-

Grünheide/Potsdam (dpa/bb) - Der US-Elektroautobauer Tesla will in seiner Fabrik in Grünheide bei Berlin bis zu 12 000 Menschen beschäftigen. Das schreibt das Unternehmen auf seiner neuen Internetseite für die geplante Fabrik in Grünheide. Diese Zielzahl, die für eine maximale Produktionsauslastung gelten soll, hatte Tesla bereits in den Unterlagen für den Antrag zur Genehmigung angegeben. Der

... Hier weiterlesen!
Studie: Zwei Drittel der Mitarbeiter im öffentlichen Sektor erleben Gewalt im Job
-
Wirtschaftsnachrichten: - Zwei Drittel (67 Prozent) aller Beschäftigten im öffentlichen Sektor haben in den vergangenen zwei Jahren Gewalt im Job erlebt. Dies geht aus einer aktuellen Befragung von 2.000 Beschäftigten durch das Umfragezentrum Bonn im Auftrag des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) hervor, über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben) berichten. Mehr als jeder Zweite sei beleidigt (58 ... Hier weiterlesen!
US-Börsen uneinheitlich - Goldpreis deutlich stärker
-
Wirtschaftsnachrichten: - Die US-Börsen haben sich am Dienstag uneinheitlich gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 29.232,19 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,56 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag am Freitag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.365 Punkten im Minus gewesen (-0,55 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem ... Hier weiterlesen!
Kone-Chef besorgt wegen Finanzlage von Thyssenkrupp
-
Wirtschaftsnachrichten: - Kone-Vorstandschef Hendrik Ehrnrooth sieht den Thyssenkrupp-Konzern in einer äußerst prekären Finanzlage. "Wir konnten nicht weiter gehen. Nach der Rating-Abstufung durch Moody`s am Montag war für uns klar, dass das finanzielle Risiko zu groß würde", sagte Ehrnrooth der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwochsausgabe) über die Verhandlungen zum Kauf der Aufzugssparte von Thyssenkrupp.
Angesich ... Hier weiterlesen!
Bombardier-Übernahme: Alstom-Chef gibt keine Stellengarantie
-
Wirtschaftsnachrichten: - Der Vorstandsvorsitzende des französischen Bahnherstellers Alstom, Henri Poupart-Lafarge, will den deutschen Arbeitnehmern im Zuge der geplanten Übernahme des kanadischen Konkurrenten Bombardier keine Stellengarantien geben. Die Auslastung der Werke werde "davon abhängen, wie wir Aufträge gewinnen", sagte Poupart-Lafarge der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwochsausgabe). "Aber natürlich ... Hier weiterlesen!
Auf der Motorhaube eines Teslas in einem Ausstellungsraum ist das Logo von Tesla zu sehen. Foto: Christophe Gateau/Archiv
-

Grünheide/Potsdam (dpa/bb) - Der US-Elektroautobauer Tesla will in seiner Fabrik in Grünheide bei Berlin bis zu 12 000 Menschen beschäftigen. Das schreibt das Unternehmen auf seiner neuen Internetseite für die geplante Fabrik in Grünheide. Der Bau soll in diesem Jahr beginnen, die Produktion im nächsten Jahr starten - zunächst 10 000 Fahrzeuge des Models Y pro Woche, das sind rund 500 000

... Hier weiterlesen!
DAX nach ZEW-Daten im Minus - RWE-Aktie legt deutlich zu
-
Wirtschaftsnachrichten: -

Am Dienstag hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.681,19 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,75 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Die vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) ermittelten mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren fielen schlechter als erwartet aus.
Der entsprechende ... Hier weiterlesen!

Wirtschaftsförderer: Neue Firmen und Investitionen
-

Pasewalk/Berlin (dpa/mv) - In Vorpommern stehen mehrere größere Investitionen an. Wie der Geschäftsführer der Förder- und Entwicklungsgesellschaft Vorpommern-Greifswald mbH Ulrich Vetter am Dienstag in Pasewalk sagte, sind nach jahrelangen Bemühungen Ansiedlungen von Firmen in Pasewalk, Ueckermünde, Penkun sowie moderne Wohn- und Freizeitkomplexe an der Peene in Anklam geplant.

Die Region von

... Hier weiterlesen!