Wirtschaftsnachrichten | Berliner Sonntagsblatt

Hinweis: Unsere aktuellen Nachrichten enthalten Werbung!


TikTok-Chef räumt Fehler und mangelnde Transparenz ein
-
Wirtschaftsnachrichten: - Der Chef der chinesischen Video-App TikTok, Alex Zhu, attestiert seinem Unternehmen Versäumnisse. "Wir waren nicht gut genug darin, uns an Kulturen anzupassen", sagte Zhu dem "Spiegel". Er gebe zu, "dass wir in der Vergangenheit auch nicht transparent genug waren."
TikTok, das dem chinesischen Unternehmen ByteDance gehört, stand unter anderem wegen angeblicher Spionage und dem Verbergen ... Weiterlesen!
Harvard-Ökonom rechnet mit stärkerem Minuszins
-
Wirtschaftsnachrichten: - Der Harvard-Ökonom Kenneth Rogoff geht davon aus, dass die Notenbanken in Europa und den USA ihre Leitzinsen noch weiter in den Minusbereich drücken könnten als bisher. "Viele Zentralbanker denken darüber nach", sagte er dem "Spiegel". "Sie reden nur nicht darüber, um Anleger nicht zu verunsichern."
In einer Welt der niedrigen Inflationsraten und Realzinsen müssten die Zentralbanken aber einen ... Weiterlesen!
DAX freundlich - Energieversorger profitieren von Kohle-Ausstieg
-
Wirtschaftsnachrichten: - Zum Wochenausklang hat sich der DAX freundlich gezeigt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.526,13 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,72 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Die Energieversorgeraktien RWE und Eon waren mit Zugewinnen von über zwei Prozent an der Spitze der Kursliste.
Schon am Vortag hatte die Aussicht auf eine Milliardenentschädigung im Zuge des Ausstiegs ... Weiterlesen!
Das geplante Tesla-Gelände bei Berlin. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
-

Grünheide (dpa/bb) - Der US-Elektroautohersteller Tesla hat bisher kein Signal gesendet, ob er grünes Licht für den Kaufvertrag mit Brandenburg für das Gelände der geplanten Fabrik gibt. «Bislang ist uns keine Entscheidung bekannt, sagte die Sprecherin des Brandenburger Wirtschaftsministeriums, Andrea Beyerlein, am Freitag. «Es war in Aussicht gestellt, dass Ende der Woche eine Entscheidung

... Weiterlesen!
Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung». Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild
-

Berlin (dpa) - Bei der Agrarmesse Grüne Woche ist am Freitag nach Veranstalterangaben eine Messehalle vorübergehend gesperrt worden, weil dort bei Kontrollen illegal eingeführtes Schweinefleisch aus Russland entdeckt wurde. Wie ein Messesprecher sagte, untersuchte das Veterinäramt den Bereich. An zwei Ständen seien Fleischprodukte beschlagnahmt worden. Insgesamt wurden an fünf Ständen Waren

... Weiterlesen!
Lebensmittelhandel gegen Verbot von Dumpingpreisen
-
Wirtschaftsnachrichten: - Der Handelsverband Deutschland (HDE) wendet sich gegen einen Vorstoß der Grünen, ein Verbot des Verkaufs von Lebensmitteln unter dem Niveau der landwirtschaftlichen Erzeugerpreise einzuführen. "In der Marktwirtschaft bilden sich Preise als Ergebnis von Angebot und Nachfrage - und das ist auch gut so", sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth der "Welt" (Samstagausgabe). Für seine Auffassung ... Weiterlesen!
Europäische Rentenversicherungen tauschen Daten digital aus
-
Wirtschaftsnachrichten: - Die europäischen Rentenversicherungssysteme rücken näher zusammen. Seit Anfang des Jahres würden Versichertendaten zwischen den europäischen Rentenversicherungsträgern digital ausgetauscht, berichten die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" unter Berufung auf die Deutsche Rentenversicherung Bund. Die Zusammenarbeit über das neue Kommunikationssystem "Elektronischer Austausch von ... Weiterlesen!
Der regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) sitzt auf dem Podium während einer Pressekonferenz. Foto: Annette Riedl/dpa/Archivbild
-

Berlin (dpa) - Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat mit den wiederholten Bauernprotesten in der Hauptstadt kein Problem. «Es ist für Berlin natürlich auch wieder eine Belastung, aber es gehört dazu, dass die Bauern ihre Sichtweise und ihren Anspruch deutlich machen», sagte Müller am Freitag beim Eröffnungsrundgang der Grünen Woche. «Das muss man auch aushalten.»

Für Freitag

... Weiterlesen!
Das Güterverkehrszentrum (GVZ) Freienbrink in der Gemeinde Grünheide östlich von Berlin. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv
-

Strausberg (dpa/bb) - Nach der Warnung des Wasserverbands Strausberg-Erkner (WSE) vor Trinkwasserproblemen mit der Ansiedlung von US-Elektroautobauer Tesla hofft das Land Brandenburg auf eine Lösung. «Die Landesregierung ist optimistisch, dass sich die jetzt aufgeworfenen Bedenken des WSE ausräumen lassen», erklärte Regierungssprecher Florian Engels am Freitag in Potsdam. Das Landesamt für

... Weiterlesen!
Auftragsbestand im Verarbeitenden Gewerbe stagniert
-
Wirtschaftsnachrichten: - Der reale Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe in Deutschland ist im November 2019 saison- und kalenderbereinigt auf dem Niveau des Vormonats geblieben. Dabei gingen die nicht erledigten Aufträge aus dem Inland im Vergleich zum Oktober 2019 um 0,9 Prozent zurück, der Bestand an Auslandsaufträgen erhöhte sich um 0,3 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen ... Weiterlesen!