Wirtschaftsnachrichten | Berliner Sonntagsblatt

Aktuelle Nachrichten

Die E&G Multi-Media24, verantwortlich als Betreiber der Seite "Berliner-Sonntagsblatt.de", weist hiermit ausdrücklich darauf hin, dass die Artikel Werbung enthalten! Für die Inhalte der Artikel übernehmen wir keine Verantwortung. Für Links die zu anderen Seiten führen ist der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich.    

Zurück zur Startseite
Mehr Ölheizungen in 2018 stillgelegt als in Betrieb genommen
-
Wirtschaftsnachrichten: - Im Jahr 2018 sind in Deutschland 13.636 prüfpflichtige Ölheizungen stillgelegt und 9.662 Ölheizungen nach Prüfung erstmals in Betrieb genommen worden. Damit wurden 3.974 prüfpflichtige Ölheizungen mehr stillgelegt als neu in Betrieb genommen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Donnerstag mit. Die Prüfpflicht wird von der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden ... Weiterlesen!
Bafin geht verstärkt gegen dubiose Finanzanbieter vor
-
Wirtschaftsnachrichten: - Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) geht zunehmend gegen Anbieter am sogenannten schwarzen Kapitalmarkt vor. "Wir stellen fest, dass verstärkt Unternehmen am Markt auftreten, die Geschäfte betreiben, für die sie nicht die erforderliche Erlaubnis vorweisen können", sagte Bafin-Exekutivdirektor Thorsten Pötzsch der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Man sei "in diesem Jahr ... Weiterlesen!
Finanzministerium sieht "robusten privaten Konsum"
-
Wirtschaftsnachrichten: - Trotz ansonsten teils verhaltender Wirtschaftsaussichten geht das Bundesfinanzministerium von einem "robusten privaten Konsum" aus. Darauf deute hin, dass die Einnahmen aus der Umsatzsteuer im Zeitraum Januar bis Oktober 2019 um 3,5 Prozent gewachsen seien, heißt es im Monatsbericht für November, den das Ministerium am Donnerstag veröffentlicht. Die Steuereinnahmen insgesamt (ohne Gemeindesteuern ... Weiterlesen!
US-Börsen im Minus - Neue Zweifel an Deal mit China
-
Wirtschaftsnachrichten: - Die US-Börsen haben am Mittwoch nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 27.821,09 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,40 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Der breiter gefasste S&P 500 schloss bei rund 3.105 Punkten im Minus (-0,40 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 am Ende mit rund 8.280 Punkten (-0,66 Prozent).
Neue Drohungen ... Weiterlesen!
DAX im Minus - Wirecard-Aktie lässt stark nach
-
Wirtschaftsnachrichten: - Am Mittwoch hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 13.158,14 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,48 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen kurz vor Handelsschluss die Aktien der Münchner Rück, von Heidelbergcement und von Siemens.
Die Anteilsscheine von Wirecard standen kurz vor Handelsschluss mit starken Kursverlusten ... Weiterlesen!
Kai Wegner, Parteivorsitzender der Berliner CDU. Foto: Michael Kappeler/dpa/Archivbild
-

Berlin (dpa/bb) - Berlins CDU-Landeschef Kai Wegner ist entschlossen, gegen das Mietendeckel-Gesetz vors Bundesverfassungsgericht zu ziehen. Dabei zählt Wegner, der Bundestagsmitglied ist, auf die Unterstützung der Unionsfraktion im Bundestag. Die Christdemokraten im Abgeordnetenhaus haben bereits angekündigt, klagen zu wollen. «Die CDU-Landespolitik wird gegen den Mietendeckel vorgehen und wir

... Weiterlesen!
Das Headquarter vom Zalando Campus in der Valeska-Gert-Straße. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa
-

Berlin (dpa) - Beim Modehändler Zalando sind Beschäftigte aus Gewerkschaftssicht «arbeitnehmerfeindlicher» und datenschutzrechtlich problematischer Überwachung ausgesetzt. Für rund 2000 Beschäftigte in Büros in Berlin setzte der Onlinehändler eine Software ein, mit der sich Mitarbeiter gegenseitig bewerteten, kritisierte die Gewerkschaft Verdi. Die Software Zonar belaste das Betriebsklima,

... Weiterlesen!
Enercon-Chef warnt vor Abwanderung der Windbranche
-
Wirtschaftsnachrichten: - Der Windenergieanlagen-Hersteller Enercon hat vor einem Exodus der Branche infolge schärferer Regeln gewarnt. "Wenn es so weitergeht, wird die Windradproduktion weiter ins Ausland abwandern – und zwar endgültig", sagte Enercon-Chef Hans-Dieter Kettwig der Wochenzeitung "Die Zeit". Die Koalition will neue bundeseinheitliche Abstandsregeln für Windräder einführen.
Sie sollen demnach mindestens 1 ... Weiterlesen!
Negativzinsen: Commerzbank bittet Firmenkunden verstärkt zur Kasse
-
Finanzen und Banken: - Die Commerzbank bittet wegen der Negativzinsen der Europäischen Zentralbank (EZB) Firmenkunden verstärkt zur Kasse. Von einigen Unternehmen verlangt das Frankfurter Geldhaus laut eines Berichts des "Handelsblatts" inzwischen auf Einlagen ab dem ersten Euro Negativzinsen. Die Zeitung schreibt unter Berufung auf "Finanzkreise", dass davon eine kleine Zahl der insgesamt 70.000 Firmenkunden der Bank ... Weiterlesen!
Weniger Baugenehmigungen für Wohnungen
-
Wirtschaftsnachrichten: - Von Januar bis September 2019 sind in Deutschland 1,9 Prozent weniger Wohnungsbaumaßnahmen genehmigt worden als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurde in den ersten neun Monaten des Jahres der Bau von 257.900 Wohnungen genehmigt, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. In neu zu errichtenden Wohngebäuden wurden dabei rund 221.800 Wohnungen genehmigt.
Dies waren ... Weiterlesen!