-

Reinickendorf- Schwere Verletzungen beim Zusammenstoß mit Rettungswagen

Reinickendorf- Schwere Verletzungen beim Zusammenstoß mit Rettungswagen! Symbolfoto: pixabay

Bei einem Verkehrsunfall gestern Nachmittag in Reinickendorf erlitt ein Mann schwere Verletzungen. Nach derzeitigem Kenntnisstand und Angaben von Zeugen, fuhr ein Rettungswagen der Berliner Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn bei rotem Ampellicht gegen 16.25 Uhr langsam in den Kreuzungsbereich der Scharnweberstraße/Antonienstraße ein und kollidierte dort mit einem von links kommenden Motorradfahrer. Dieser war auf der Antonienstraße in Richtung Eichborndamm unterwegs. In der Folge des Zusammenstoßes erlitt der 61-jährige KTM-Fahrer Verletzungen an Kopf und Rumpf. Andere Rettungskräfte brachten den Verletzten in ein Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde.

Der 35-jährige Fahrer des am Unfall beteiligten Rettungswagens erlitt einen Schock und trat nach Beendigung der Einsatzmaßnahmen vom Dienst ab. Während der Unfallaufnahme und der Rettungsarbeiten war die Scharnweberstraße in beide Fahrtrichtungen bis circa 18.10 Uhr gesperrt, der ÖPNV war nicht betroffen. Ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Direktion 1 (Nord) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.


Werbung