Regenbogen-Beflaggung an Essener Grugahalle vor AfD-Parteitag

Regenbogen-Beflaggung an Essener Grugahalle vor AfD-Parteitag
Wenige Tage vor dem AfD-Bundesparteitag in Essen hat die Messe vor dem Veranstaltungsort Europa- und Regenbogenflaggen gehisst. "Mit den Flaggen setzen wir ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz", sagte Daniela Mühlen, Sprecherin der Messe Essen, dem Nachrichtenportal T-Online. Mit der gleichen Begründung benannte die Ruhrbahn zudem die Haltestelle Messe/Gruga anlässlich des AfD-Parteitags vorübergehend in "Vielfalt" um. Der Parteitag findet am Samstag und Sonntag in der Grugahalle statt. Unter anderem will die AfD ihren Vorstand dabei neu wählen.
Zudem soll die Grundlage für die spätere Einführung des Amtes eines Generalsekretärs geschaffen werden. Am Rande des Parteitags werden massive Proteste erwartet. Ein Bündnis hatte dazu im Vorfeld mehrere Aktionen angekündigt. So wird es im Südwesten der Stadt ein Protestcamp geben. Zudem sind weitere Kundgebungen, Demonstrationen und Versammlungen geplant. Insgesamt gibt es mindestens 18 angemeldete Versammlungen von Freitag bis Sonntag, bei denen jeweils mehrere Zehntausend Teilnehmer erwartet werden. Die Polizei ist am Wochenende mit einem Großaufgebot im Einsatz. Mehrere Tausend Polizisten aus NRW und Deutschland werden vor Ort sein. Gegen mögliche gewaltbereite Protestler wollen die Behörden "konsequent vorgehen", insgesamt gibt es nach Polizeiangaben aber noch keine Hinweise, dass die Veranstaltungen nicht friedlich verlaufen würden.

Werbung
Werbung
Werbung