-

Radsport Reyhle: Hoher Servicestandard und mehr Umsatz durch eLearningPlus

Marco Reyhle setzt bei Einarbeitung neuer Mitarbeiter auf digitales Aus- und Weiterbildungssystem | Foto: digi professionals GmbH

Während im Zuge der Corona-Krise viele Branchen Umsatzeinbußen hinnehmen mussten, erlebte die Fahrrad-Branche einen regelrechten Boom. Um die hohe Nachfrage zu bewältigen, mussten viele Fahrradhändler kurzfristig neue Mitarbeiter einstellen. So auch Marco Reyhle von der Radsport Reyhle GmbH & Co. KG in der Nähe von Ulm. Bei der Einarbeitung setzte der Unternehmer auf das digitale Lernsystem von eLearningPlus. Dadurch konnte er den Onboarding-Prozess automatisieren, höhere Servicestandards etablieren und den Umsatz weiter steigern.

Die Fahrradbranche ist schon länger im Aufwind, aber seit Corona boomt sie regelrecht. Vor allem bei E-Bikes stiegen die Verkaufszahlen stark an. So wurden allein im Jahr 2020 in Deutschland rund 5,04 Mio. Fahrräder verkauft, über 40 Prozent davon E-Bikes (Quelle: www.statista.de). Auch bei Radsport Reyhle in Dornstadt bei Ulm rannten die Kunden in den vergangenen zwei Jahren sprichwörtlich die Türen ein. Geschäftsführer Marco Reyhle war dringend auf neue Mitarbeiter angewiesen. Doch das Recruiting und Onboarding war mit Herausforderungen verbunden. „Auch in unserer Branche sind Fachkräfte, wie beispielsweise ausgebildete Zweiradmechaniker rar, sodass wir auf Quereinsteiger zurückgreifen mussten. Durch das stressige Tagesgeschäft hatten wir jedoch eigentlich gar keine Zeit neue Mitarbeiter vernünftig einzuarbeiten“, erinnert sich Reyhle. Die Folge: Um den Kunden nicht nur hochwertige Bikes, sondern auch nach wie vor guten Service bieten zu können, stiegen die Arbeitsstunden der erfahrenen Mitarbeiter immer weiter an und insbesondere er selbst, sagt Reyhle, stand oft noch bis spätabends im Geschäft. 

eLearningPlus als Ausweg

Eine Lösung für diese Situation fand Marco Reyhle im innovativem Aus- und Weiterbildungssystem von eLearningPlus. Es setzt auf eine überwiegend digitale Form der Einarbeitung über Lernvideos, die nach pädagogischen und didaktischen Gesichtspunkten aufbereitet und mit Gaming-Elementen versehen sind. Klassische Workbooks, in denen die Lerninhalte auch schriftlich fixiert werden, eine regelmäßige Lernfortschrittskontrolle und Feedbackgespräche runden das Konzept ab. Das Besondere aber ist: die Videos und Lernmaterialien werden passgenau angefertigt.

Deshalb wurden bei Radsport Reyhle zunächst alle wichtigen Arbeitsabläufe sowie das Wissen der erfahrenen Fachkräfte erfasst und auf Basis dessen die Lernvideos und ergänzenden Materialien erstellt.

„Durch eLearningPlus haben wir sozusagen eine unternehmenseigene Wissensdatenbank zur Verfügung, sodass sich neue Mitarbeiter sehr schnell und vor allem unabhängig von einer anleitenden Person das nötige Fach- und Praxiswissen für ihren Tätigkeitsbereich aneignen können“, sagt Reyhle. Die Zeit der Einarbeitung neuer Angestellter ist damit nicht nur wesentlich kürzer und effizienter, sondern auch von der Arbeitszeit des Stammpersonals entkoppelt.

Höhere Umsätze und Kundenfeedback als Bestätigung

Seit einem Jahr wird bei Radsport Reyhle mittlerweile beim Onboarding neuer Mitarbeiter das firmeneigene digitale Schulungssystem genutzt. Die klar strukturierte Einarbeitung führt laut Reyhle zu einer sehr hohen Servicequalität und festen Standards in den betrieblichen Abläufen, was wiederrum zu zufriedenen Kunden und Top-Bewertungen im Netz führt (Stand heute hat Radsport Reyhle 466 Google-Bewertungen und ein Score von 4,8 Sterne). Die Wirkung sieht der Fahrradhändler auch in den Umsatzzahlen bestätigt: „Wir konnten nicht nur den Umsatz weiter steigern, sondern auch der Umsatz pro Mitarbeiter ist leicht gestiegen.“

Über eLearningPlus

eLearningPlus ist eine Marke und Dienstleistung der professionals GmbH mit Sitz in Ulm. Das Start-up wurde im September 2021 von Manuel Epli und Martin Sommer gegründet. Das Unternehmen bietet mit eLearningPlus eine Lösung für maßgeschneiderte digitale Onboarding-Prozesse, mit der neue Mitarbeiter schnell und systematisch eingearbeitet werden können – und das automatisiert und standortunabhängig. Mehr Infos erhalten Sie auf der Internetseite, klicke hier:


Werbung