-

Qatar Airways startet Einreiseflüge nach Thailand‎!

Qatar Airways startet Einreiseflüge nach Thailand‎. Foto: Qatar Airways
Reisen - Unterkünfte - Angebote: -

Frankfurt/Doha (01. Oktober 2020) – Qatar Airways freut sich bekannt zu geben, dass sie vom 1. bis zum 31. Oktober 2020* Passagiere auf Einreiseflügen nach Bangkok befördern wird. Da die meisten Fluggesellschaften aktuell darauf beschränkt sind, in Thailand Passagiere ausschließlich auf ausgehenden Flügen zu befördern, ist Qatar Airways eine von nur sechs internationalen Fluggesellschaften, die in Thailand auch für eingehende Flügen zugelassen sind. Aufgrund ihrer Widerstandsfähigkeit und der Bereitstellung globaler Verbindungsmöglichkeiten bietet die Fluggesellschaft pro Woche 14 Flüge von und nach Bangkok an.

Die aktuellen von den Behörden des Königreichs Thailand verhängten Reisebeschränkungen erlauben Passagieren der folgenden Kategorien bedingte Einreise:

  • Thailändische Staatsangehörige
  • Freigestellte Personen (vom Premierminister oder Obersten Beamten zugelassen bzw. eingeladen)
  • Diplomaten und Beamte internationaler Organisationen
  • Familienmitglieder thailändischer Staatsangehöriger
  • Nicht-thailändische Staatsangehörige (im Besitz einer Aufenthaltsgenehmigung)
  • Inhaber von Arbeitsgenehmigungen
  • Studenten
  • Ausländer mit Arztterminen
  • Ausländer unter Sondervereinbarung
  • Inhaber von Nicht-Einwanderungsvisa (Geschäftsreisende unter Vorlage eines Kontoauszug der letzten sechs Monate)**
  • Inhaber eines speziellen Tourismus-Visums**
  • Geschäftsreisende im Besitz einer Karte der Asien-Pazifik-Wirtschaftskooperation (APEC) aus Ländern mit geringem Risiko**
  • Ausländer (60 Tage Aufenthalt in Thailand, unter Vorlage eines Kontoauszugs der letzten sechs Monate)**

Einreisende Fluggäste (mit Ausnahme thailändischer Staatsangehöriger) müssen ein flugtaugliches Gesundheitszeugnis sowie ein ärztliches Attest mit einem Laborergebnis vorlegen, das einen negativen COVID-19-Test unter Verwendung eines RT-PCR-Tests bescheinigt, ausgestellt spätestens 72 Stunden vor Abflug. Zudem haben alle Passagiere bei der Abfertigung, Einwanderung sowie Ankunft in Bangkok bei den Gesundheitsbehörden das Einreisezertifikat (Certificate of Entry, COE) vorzulegen. Darüber hinaus müssen Passagiere am Ankunftsdatum eine bestätigte Alternative State Quarantine (ASQ), eine selbst bezahlte Hotelbuchung, vorweisen können. Passagiere können ihre ASQ aus einer Liste genehmigter Hotels unter hsscovid.com auswählen.

Buchungen können auf qatarairways.com oder über Reisebüros vorgenommen werden. Nach Bangkok verreisenden Passagieren wird empfohlen, vor der Buchung unter qatarairways.com/en/travel-alerts/requirements die neuesten Informationen zu Rate zu ziehen.

Qatar Airways Country Manager für Singapur, Myanmar und Thailand Justin Kestel sagte: „Qatar Airways hat sich als eine der wenigen Fluggesellschaften, die während der gesamten COVID19-Pandemie nie den Flugbetrieb nach Bangkok eingestellt haben, als widerstandsfähig erwiesen und ihr Engagement unter Beweis gestellt, Menschen wieder nach Hause zu bringen. Wir freuen uns sehr über die Erlaubnis, Passagiere nach Thailand zu befördern, sodass das Land damit beginnen kann, die Einreisebeschränkungen auch für andere Passagiere zu lockern. Wir freuen uns auch auf die Wiederherstellung der globalen Verbindungen bei gleichzeitiger Unterstützung des Handels sowie der Tourismusindustrie in Thailand.“

Nach den jüngsten IATA-Daten hat sich Qatar Airways zwischen April und Juni zur größten internationalen Fluggesellschaft entwickelt, indem sie ihren Auftrag, Menschen nach Hause zu bringen, unermüdlich erfüllt hat. So konnte die Airline bei der sicheren und zuverlässigen Passagierbeförderung konkurrenzlose Erfahrungen sammeln und befand sich in einer einzigartigen Position, um ihr Netzwerk effektiv wieder aufzubauen. Qatar Airways hat an Bord ihrer Flugzeuge und am Hamad International Airport (HIA) die modernsten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen strikt umgesetzt.

Qatar Airways stellt mit großzügigen Buchungs- und Rückerstattungsrichtlinien sicher, dass Reisende in aller Ruhe planen können. Die vollständigen Geschäftsbedingungen gibt es unter qatarairways.com/RelyOnUs.

* Verlängerung der Betriebsdaten unterliegt weiterer behördlicher Genehmigung

** Vorbehaltlich der Genehmigung durch die thailändischen Behörden

Über Qatar Airways

Qatar Airways wurde bereits fünfmal vom Bewertungsportal Skytrax als Airline des Jahres ausgezeichnet. Im Jahr 2019 wurde die Airline mit den Preisen für die weltweit beste Business Class, den weltweit besten Business-Class-Sitz, die beste Airline im Nahen Osten sowie als World’s Best Airline ausgezeichnet.

Qsuite, ein patentiertes Produkt von Qatar Airways, weist das weltweit erste Doppelbett in der Business Class auf. Schiebepaneele ermöglichen es Fluggästen, ihre Sitzplätze in einen gemeinsamen Bereich für mehr Privatsphäre zu verwandeln.

Oryx One, das interaktive Entertainment-System an Bord von Qatar Airways, bietet Fluggästen über 4.000 Unterhaltungsoptionen. Passagiere auf Qatar Airways-Flügen mit B787 Dreamliner, B777, A350, A380, A319 sowie ausgewählten A320- und A330-Flugzeugen können mittels des WLAN- und GSM-Angebots mit ihren Freunden und Familien weltweit in Kontakt bleiben.

In Deutschland bietet Qatar Airways zurzeit pro Woche einen täglichen Flug ab München sowie zwei tägliche Flüge ab Frankfurt und fünf wöchentliche Flüge ab Berlin an. In Österreich bietet die Airline pro Woche fünf Flüge ab Wien an. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Webseite www.qatarairways.com oder unsere Sites auf Facebook, Twitter, Google+, Instagram und YouTube.

Eine Pressemitteilung der Firma ITMS Marketing GmbH.

Ihr Kommentar! Finden Sie diesen Beitrag oder das Produkt interessant?
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt? Wir freuen uns auf Ihre Meinung mit Sternebewertung!
Ihr Vor-und Nachname*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt des Unternehmens?*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass mein Kommentar (ohne Mailanschrift) veröffentlicht wird. Mir ist bekannt, dass aus technischen Gründen meine Mailanschrift erforderlich ist und nur hierfür gespeichert wird. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung