-

Qatar Airways blickt zurück auf ein außergewöhnliches Jahr 2020

Qatar Airways blickt zurück auf ein außergewöhnliches Jahr 2020. Foto: Qatar Airways
Reisen - Unterkünfte - Angebote: -

Frankfurt/Doha (04. Januar 2021) – Zum Abschluss eines der außergewöhnlichsten und herausforderndsten Jahre in der Geschichte der Luftfahrt reflektiert Qatar Airways über ihre Leistungen vor dem Hintergrund der anhaltenden COVID-19-Pandemie.

Qatar Airways Group Chief Executive Akbar Al Baker sagte: „Dieses Jahr war anders als alle anderen: Die COVID-19-Pandemie hat Menschen und Unternehmen auf der ganzen Welt in Mitleidenschaft gezogen. Die Luftfahrt gehört zu den am stärksten betroffenen Branchen, konfrontiert mit einzigartigen Schwierigkeiten in Form von restriktiven Reisebedingungen und gedämpfter Nachfrage. Qatar Airways ist jedoch noch nie vor einer Herausforderung zurückgeschreckt, und ich bin außerordentlich stolz auf unsere Reaktion: Erstens haben wir während der Pandemie nie aufgehört zu fliegen und unsere Mission erfüllt, gestrandete Passagiere mit Linien- und Charterflügen nach Hause zu bringen. Dazu befähigt hat uns unsere vielfältige Flotte moderner, treibstoffeffizienter Flugzeuge, dank der wir schnell auf Marktveränderungen reagieren konnten, sowie der unglaubliche Einsatz unserer Mitarbeiter.“

„Zweitens hat es uns unsere Flotte ermöglicht, unser Netzwerk vom Tiefpunkt im Mai, als wir 33 Destinationen anflogen, auf aktuell über 110 Destinationen und 129 bis Ende März 2021 auszubauen“, fuhr Al Baker fort. „Wir haben während der Pandemie sogar sieben neue Destinationen eingeführt, um der Nachfrage gerecht zu werden und Passagieren ein Flugangebot zu bieten, auf das sie sich verlassen können. Wir haben die Branche bei der Umsetzung neuer und robuster Sicherheitsmaßnahmen angeführt, um zu gewährleisten, dass Passagiere bei uns an Bord und am Boden sicher reisen. Im Gegensatz zu einigen unserer Konkurrenten haben wir außerdem weiter in das Passagiererlebnis investiert, sowohl in den Flugzeugen als auch am Hamad International Airport.“

„Was die Zukunft betrifft, so gehen wir davon aus, dass die allmähliche Erholung der globalen Reise- und Tourismusbranche anhält“, so Al Baker weiter. „Die weltweite Einführung eines Impfstoffs sieht vielversprechend aus, was uns insbesondere mit Blick auf die zweite Hälfte des Jahres 2021 Zuversicht gibt. Das Gastgewerbe in Qatar hat viel Mühe investiert, damit Besucher in Sicherheit genießen können, wenn die Grenzen geöffnet werden, und ich glaube, dass Reisende begierig sein werden, zu sehen, was wir zu bieten haben – zumal das Interesse an Qatar im Vorfeld der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2022 noch weiter wachsen wird."

Zu den wichtigsten Erfolgen von Qatar Airways im Jahr 2020 gehören:

Menschen nach Hause bringen

Während der gesamten COVID-19-Pandemie hat sich die nationale Airline des Staates Qatar auf ihre grundlegende Mission konzentriert, Menschen nach Hause zu bringen. Ihr Streckennetz ist nie unter 33 Destinationen gefallen, während sie weiterhin wichtige Städte wie Amsterdam, Dallas-Fort Worth, London, Montréal, São Paulo, Singapur, Sydney und Tokio anflog. Infolgedessen war Qatar Airways zwischen April und Juli laut der International Air Transport Association (IATA) die größte internationale Airline der Welt mit einem Anteil von 17,8 % am globalen Passagierverkehr im April.

Während der Pandemie hat die Airline mehr als 3,1 Millionen Passagiere nach Hause gebracht und eng mit Regierungen und Unternehmen auf der ganzen Welt zusammengearbeitet, um über 470 Charter- und Sonderflüge durchzuführen. Diese Bemühungen boten eine Rettungsleine für Menschen in speziellen Wirtschaftszweigen, etwa Seeleuten – hier hat Qatar Airways mehr als 150.000 Menschen zurückgebracht. Im Rahmen dieser Rückführung flog die Airline auch Destinationen an, die zuvor nicht zu ihrem Netzwerk gehörten, darunter Antananarivo, Bogotá, Bridgetown, Havanna, Juba, El Aaiún, Lomé, Maun, Ouagadougou, Port of Spain und Port Moresby.

Anpassungsfähige und hochmoderne Flotte

Qatar Airways setzte während der Pandemie den Flugbetrieb dank ihrer vielseitigen Flotte moderner, treibstoffeffizienter Flugzeuge fort, die es ihr ermöglichte, in jedem Markt die richtige Passagier- und Frachtkapazität anzubieten, da der Betrieb nicht von einem bestimmten Flugzeugtyp abhängig ist. Zum Beispiel sind die 52 Airbus A350 und 30 Boeing 787 in der Flotte der Airline die ideale Wahl für die strategisch wichtigsten Langstreckenrouten nach Afrika, Amerika, Europa und in den asiatisch-pazifischen Raum. In den letzten Monaten des Jahres 2020 nahm Qatar Airways drei Airbus A350-1000 in Empfang und behauptete damit ihre Position als größter Betreiber von Airbus A350-Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 2,6 Jahren. Alle drei Flugzeuge wurden mit der Qsuite ausgestattet, dem mehrfach preisgekrönten Business-Class-Sitz der Airline.

Neue Sicherheitsmaßnahmen

Als größte Fluggesellschaft mit durchgehendem Betrieb während der Pandemie konnte Qatar Airways unübertroffene Erfahrungen sammeln, wie man Passagiere in ungewissen Zeiten sicher und zuverlässig befördert. Qatar Airways hat strikt fortschrittlichste Sicherheits- und Hygienemaßnahmen umgesetzt, einschließlich der Bereitstellung einer Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) für das Kabinenpersonal sowie eines kostenlosen Schutzkits samt Einweg-Visieren für die Passagiere. Neben anderen Innovationen hat Qatar Airways als erste internationale Airline das von Qatar Aviation Services betriebene, auf ultraviolettem (UV) Licht beruhende Kabinen-Reinigungssystem von Honeywell eingesetzt und damit die Hygienemaßnahmen an Bord noch weiter vorangetrieben.

Führungsrolle bei der Erholung des weltweiten Reiseverkehrs

Auf dem Höhepunkt der Pandemie und weltweiter Reisebeschränkungen im Mai war das Streckennetz von Qatar Airways auf 33 Destinationen gefallen. Entsprechend der globalen Nachfrage baute die Airline ihr Streckennetz schrittweise wieder auf, um bis zum Jahresende 110 Destinationen zu bedienen. Qatar Airways hat dabei nicht nur das Netzwerk aus Vor-Pandemie-Zeiten wiederhergestellt, sondern auch sieben neue Ziele aufgenommen: Abuja in Nigeria, Accra in Ghana, Brisbane in Australien, Cebu auf den Philippinen, Luanda in Angola, San Francisco in den USA sowie (ab 15. März 2021) Seattle in den USA.

Um sicherzustellen, dass Passagiere auch unter unvorhersehbaren Bedingungen vertrauensvoll buchen können, bietet Qatar Airways einige der flexibelsten Buchungsrichtlinien auf dem Markt an, darunter eine Ticketgültigkeit von zwei Jahren, unbegrenzte Änderungen des Reisedatums und -ziels sowie der Umtausch von Tickets gegen zukünftige Reisegutscheine mit höherem Wert. Qatar Airways verpflichtet sich zudem, sämtliche Rückerstattungs-Anfragen ihrer Passagiere zu respektieren, und hat bisher über 1,65 Milliarden US-Dollar ausgezahlt. Kürzlich gab die Airline bekannt, dass sie Passagieren unbegrenzte Datumsänderungen und gebührenfreie Rückerstattungen für alle von Qatar Airways bis zum 30. April 2021 ausgestellten Tickets für Reisen anbietet, die bis zum 31. Dezember 2021 abgeschlossen werden.

Qatar Airways hat auch ihr Bestreben, strategische Allianzen auf der ganzen Welt zu schmieden, beharrlich verfolgt und im Jahr 2020 mehrere neue Partnerschaften geschlossen, darunter mit American Airlines, Air Canada und Alaska Airlines.

Fortgesetzte Investitionen in das Kundenerlebnis

Trotz der wirtschaftlichen Auswirkungen von COVID-19 auf die Luftfahrtindustrie hat Qatar Airways kontinuierlich in Produkte und Dienstleistungen investiert, um Kunden weiterhin die besten Reiseerfahrungen der Welt zu bieten. Im August kündigte die Airline bedeutende Updates und neue Funktionen für ihre mobile App an, und im September feierte sie das 100. mit „Super Wi-Fi" ausgestattete Flugzeug in ihrer Flotte. Damit ist Qatar Airways in Asien die Airline mit der größten Anzahl an Flugzeugen mit Hochgeschwindigkeits-Breitband.

An Bord bietet die Airline weiterhin ihr Komplettangebot aus Speisen, Komfortausstattung und preisgekröntem Service mit verbesserten Sicherheitsmaßnahmen: In der Business Class wird der Dine-on-Demand-Service samt Getränkeauswahl nun komplett verpackt auf einem Tablett durchgeführt, und in der Economy Class steht das umfassende Dining-Erlebnis „Quisine" zur Auswahl, bei dem Speisen und Besteck wie gewohnt vollständig eingepackt auf einem Tablett serviert werden. Im Oktober führte Qatar Airways das erste vegane Gourmet-Angebot für Premium-Kunden ein. Die Airline überrascht und begeistert auch weiterhin mit limitierten Menüs und speziellen Angeboten zu wichtigen Feiertagen wie Eid, Thanksgiving, dem Nationalfeiertag von Qatar und anderen Festtagen.

Auch das Speisenkonzept in der Al Mourjan Lounge am HIA hat Qatar Airways erweitert: Angeboten werden nun ein hochwertiges À-la-carte-Menü, frisch zubereitetes Sushi, ein kaltes Selbstbedienungsbuffet sowie ein vollständig betreutes warmes Buffet. Außerdem gibt es einen speziellen Raum, in dem sich Seefahrer während ihres Transits entspannen können: die Mariner Lounge, eingerichtet in Anerkennung der zentralen Rolle, die Seeleute für die globale Wirtschaft spielen.

Am Privilege Club hat Qatar Airways ebenfalls umfassende Verbesserungen vorgenommen, Teil der Umgestaltung des Treueprogramms, um Mitgliedern mehr und bessere Prämien zu bieten. Im August etwa wurde die Qmiles-Richtlinie überarbeitet: Wenn ein Mitglied Qmiles sammelt oder einlöst, ist sein Guthaben weitere 36 Monate gültig. Auch die Buchungsgebühren für Prämienflüge wurden abgeschafft. Im November senkte der Privilege Club die Anzahl der für die Buchung von Prämienflügen erforderlichen Qmiles um bis zu 49 Prozent und führte außerdem den Student Club ein, ein neues Programm mit einer Reihe konkurrenzloser Vorteile für Studenten, um sie auf ihrem Bildungsweg zu unterstützen.

Hamad International Airport (HIA)

Als Reaktion auf COVID-19 hat der HIA strenge Reinigungsverfahren eingeführt und auf dem gesamten Gelände Maßnahmen zur sozialen Distanzierung angewendet. Berührungspunkte mit den Passagieren werden regelmäßig desinfiziert und Boarding-Gates und Bus-Gate-Schalter nach jedem Flug gereinigt. Darüber hinaus steht an den wichtigsten Berührungspunkten des Flughafens Handdesinfektionsmittel bereit. Der Flughafen hat neueste Technologien erworben und implementiert, um die Sicherheit von Passagieren und Mitarbeitern zu optimieren, einschließlich des Einsatzes von Desinfektionsrobotern, fortschrittlichen Systemen zum Temperatur-Screening und UV-Desinfektionskanälen für eingechecktes Gepäck.

Auch sein ehrgeiziges Erweiterungsprojekt setzte der HIA fort: Der Flughafen ist auf bestem Wege zu einer Kapazität von jährlich mehr als 53 Millionen Passagieren bis 2022, indem er mehr Platz und Funktionalität in spannendem und passagierzentriertem Design schafft.

Qatar Duty Free (QDF) feierte sein 20-jähriges Bestehen. Da die Besucherzahlen am Flughafen während der Pandemie geringer als gewöhnlich waren, konnte die geplante Umgestaltung des zentralen Duty Free-Geschäfts im südlichen Knoten beschleunigt werden. QDF eröffnete am HIA außerdem ein neues Beauty-Concept Store, ein Geschäft für verschiedene Damenmode-Marken, zwei Pop-up-Stores – Penhaligon's und Carolina Herrera – sowie eine atemberaubende Hublot-Boutique und die erste Loro Piana-Reise-Einzelhandelsboutique im Nahen Osten.

Nachhaltigkeit

Während sich Qatar Airways auf ihre grundlegende Aufgabe konzentrierte, Menschen nach Hause zu bringen und lebenswichtige Hilfsgüter zu transportieren, hat die Airline ihre Verantwortung für die Umwelt nicht vergessen: So wurde unter anderem die Airbus A380-Flotte am Boden gehalten, da der Betrieb eines so großen, vierstrahligen Flugzeugs auf dem aktuellen Markt ökologisch nicht vertretbar ist. In einem internen Benchmark-Test verglich Qatar Airways den A380 auf Strecken von Doha nach London, Guangzhou, Frankfurt, Paris, Melbourne, Sydney und New York mit dem A350 und stellte fest: Auf einem typischen One-Way-Flug spart der A350 im Vergleich zum A380 mindestens 16 Tonnen Kohlendioxid pro Blockstunde ein. Laut Analyse stößt der A380 auf jeder dieser Strecken über 80 % mehr CO2 pro Blockstunde aus als der A350. Im Flug nach von Melbourne und New York emittierte der A380 sogar 95 % mehr CO2, während der A350 rund 20 Tonnen CO2 pro Blockstunde einspart.

Qatar Airways hat außerdem ein neues Programm eingeführt, das es Passagieren ermöglicht, mit ihrer Reise verbundene Emissionen bereits bei der Buchung freiwillig auszugleichen. Die Airline hat sich gemeinsam mit den Mitgliedern der oneworld-Allianz vorgenommen, ab 2050 keine CO2-Emissionen mehr zu verursachen, und ist damit Teil der ersten globalen Airline-Allianz mit gemeinsamem Klimaneutralitäts-Ziel.

Sponsorships und Unternehmerische Verantwortung

Ihre Aufgabe, Menschen durch die Kraft des Sports zusammenzubringen und Gemeinschaften zu unterstützen, in denen sie tätig ist, hat Qatar Airways den Herausforderungen des Jahres 2020 zum Trotz weiter erfüllt. Als offizieller FIFA-Partner und Airline, die Millionen von Fußballfans zum Turnier nach Qatar fliegt, enthüllte sie eine speziell gebrandete Boeing 777 in den Farben der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Qatar 2022™ und feierte im November, dass es nur noch zwei Jahre bis zum Start der Spiele sind.

In Bezug auf unternehmerische Sozialverantwortung lag der Schwerpunkt von Qatar Airways in diesem Jahr auf Not- sowie COVID-19-Hilfe. Zu Beginn der Pandemie hat Qatar Airways Cargo fünf Frachter mit rund 300 Tonnen von der Airline gespendeten medizinischen Gütern zur Unterstützung der Coronavirus-Hilfsmaßnahmen nach China geschickt. Darüber hinaus verschenkte Qatar Airways Tickets als Zeichen des Dankes an diejenigen, die während der Pandemie eine Schlüsselrolle gespielt haben: 100.000 kostenlose Rückflugtickets gingen an Mitarbeiter des Gesundheitswesens, 21.000 an Lehrer auf der ganzen Welt.

Um die Bevölkerung des Libanon und Sudan nach den schrecklichen Katastrophen dort zu unterstützen, hat Qatar Airways in Zusammenarbeit mit Qatar Charity und Monoprix Qatar – einem Unternehmen der Ali Bin Ali Holding – ein Hilfsprogramm ins Leben gerufen, mit dessen Hilfe Bürger und Einwohner von Qatar fast 200 Tonnen Lebensmittel und andere lebenswichtige Güter gespendet haben, die mit Qatar Airways Cargo transportiert wurden.

Qatar Airways Cargo

Nachdem die Frachtfluggesellschaft 2019 zur Nummer eins aufgestiegen war, konnte sie ihre Führungsrolle in einem herausfordernden Jahr unter Beweis stellen und ihren Marktanteil sogar noch steigern. Qatar Airways Cargo begann das Jahr 2020 mit der Aufnahme von Frachtflügen nach Campinas (Brasilien), Santiago (Chile), Bogotá (Kolumbien) und Osaka (Japan). Die Airline wurde außerdem bei den STAT Trade Times Awards mit dem Titel „Internationale Cargo-Airline des Jahres" für Innovation und Marktführerschaft gewürdigt.

Die Cargo-Division blieb während der Pandemie flexibel, innovativ und widerstandsfähig und hat ihre Flüge von 60 mehr als verdreifacht: 180 bis 200 Flüge unterstützen täglich die globalen Lieferketten. Die Airline führte mehr als 500 Charter-Frachtflüge in betroffene Regionen durch. In enger Zusammenarbeit mit Regierungen und NGOs transportierte Qatar Airways Cargo außerdem über 250.000 Tonnen Medikamente und Hilfsgüter weltweit, sowohl im Charter- als auch im regulären Betrieb. Um die Aufrechterhaltung des weltweiten Handels zu gewährleisten, starteten Passagier- und Minifrachter zu mehreren Zielen weltweit: Boeing 777-Frachter hoben zu neuen Zielen wie Melbourne, Perth und Harstad/Narvik ab, während Belly-Hold-Frachtflüge zu sechs Zielen eingeführt wurden. Zur Ergänzung ihres Pharma-Transportangebots nahm die Airline neue nachhaltige Skycell-Behälter ins Sortiment auf und erhielt zusammen mit ihrem Abfertigungspartner Qatar Aviation Services Cargo die CEIV-Pharma-Zertifizierung der IATA für Transport und Abfertigung von Pharmazeutika am Drehkreuz in Doha.

Die Airline stellte zudem ihr Nachhaltigkeitsprojekt "WeQare" vor und startete Kapitel Eins, in dem Kunden eine Million Kilo Fracht kostenlos zur Verfügung gestellt wird, die diese für wohltätige Zwecke ihrer Wahl verwenden können.

Auszeichnungen und Erfolge

Die Qatar Airways Group setzte ihre beneidenswerte Erfolgsgeschichte mit einer Reihe von Auszeichnungen fort: Bei den 2020 Business Traveller Awards gewann Qatar Airways insgesamt fünf Preise und wurde als „Beste Airline" sowie in den Kategorien „ Beste Langstrecken-Fracht-Airline", „Beste Business Class" und „Beste Airline im Nahen Osten" ausgezeichnet. Auch in der Kategorie „Beste Speisen und Getränke an Board" setzte sie sich durch.

Bei den jährlichen Trip Advisor-Awards gab es noch mehr Grund zum Feiern: Die Fluggesellschaft erhielt mit „Beste Airline im Nahen Osten", „Beste Große Airline im Nahen Osten", „Beste Business Class im Nahen Osten" und „Beste Regionale Business Class im Nahen Osten" vier weitere Preise. Bei den Global Traveller Leisure Lifestyle Awards erhielt Qatar Airways die Auszeichnung „ Sonderauszeichnung für Herausragende Innovationen" für ihren Business Class-Sitz Qsuite. Außerdem erhielt sie das Five Star Global Official Airline Rating™ der Airline Passenger Experience Association (APEX) für das Jahr 2021.

Der HIA erreichte neue Höhen, als er im Mai bei den Skytrax World Airport Awards 2020 zum „drittbesten Flughafen der Welt" gekürt wurde und sich damit gegenüber dem Vorjahr um einen Platz verbesserte. Seinen Skytrax-Titel als „Bester Flughafen im Nahen Osten" behauptete er das sechste Jahr in Folge.

Der Flughafen wurde zusammen mit Qatar Duty Free bei den Travel Retail Awards 2020 zum „Bester Flughafen für Millennials" und „ Bester Flughafen-Einzelhandel" gewählt. Außerdem wurde er im Dezember als erster Flughafen im Nahen Osten und Asien mit fünf Sternen im COVID-19-Flughafensicherheits-Rating von Skytrax ausgezeichnet – ein Beweis für die schnelle und zuverlässige Umsetzung neuer Sicherheitsmaßnahmen. Außerdem wurde der HIA im vierten Jahr in Folge bei den GT Tested Reader Survey Awards von Global Traveler als „Bester Flughafen im Nahen Osten" ausgezeichnet.

Unterstützung bei der COVID-19-Bekämpfung in Qatar

Die Qatar Airways Group spielte auch eine große Rolle bei der Unterstützung der erfolgreichen Bemühungen des Staates Qatar, die Ausbreitung von COVID-19 innerhalb des Landes einzudämmen, und arbeitete dabei eng mit den lokalen Behörden einschließlich des Gesundheitsministeriums zusammen.

Im Juni führte Qatar Airways Holidays in Kooperation mit Discover Qatar Hotelpakete für zurückkehrende Bürger ein und gewährleistete so die Einhaltung der Quarantäne-Anforderungen in Verbindung mit Sicherheit und Komfort. Um das Gastgewerbe zu unterstützen, während Qatar für Touristen geschlossen ist, brachte Discover Qatar im Juli in gemeinsam mit lokalen Hotels eine Reihe von Urlaubspaketen auf den Markt. Darüber hinaus hat Qatar Airways Holidays im November sichere „Travel Bubble Holidays" eingeführt, mit denen qatarische Staatsbürger und Einwohner in völligem Komfort und Sicherheit auf die Malediven reisen können, wobei eine Reihe spezieller Zusatz-Maßnahmen getroffen wurde.

Das Unternehmen hat darüber hinaus in neue Produkte und Dienstleistungen investiert, die bereit stehen, wenn das Land wieder für Besucher geöffnet wird und der globale Tourismus Fahrt aufnimmt. Im Dezember kündigte Discover Qatar den Start der allerersten Entdeckungs-Kreuzfahrt rund um die Küste Qatars an, die eine einzigartige Gelegenheit bietet, die größte Ansammlung des größten lebenden Fisches der Welt zu beobachten – den Walhai. Im März 2021 beginnt die siebenwöchige Kreuzfahrtsaison. Ebenfalls im Dezember startete Qatar Airways Holidays in Partnerschaft mit TUI die erste Phase eines neuen Angebots für den asiatisch-pazifischen Markt, das es Kunden ermöglicht, über die Website von Qatar Airways Hotels, Transfers und Freizeitaktivitäten zu ihrer Buchung hinzuzufügen – die erste in einer Reihe neuer Dienstleistungen, die 2021 eingeführt werden.

Die mehrfach ausgezeichnete Fluggesellschaft wurde bei den von Skytrax geleiteten World Airline Awards 2019 zur „Airline des Jahres" gekürt. Außerdem wurde sie in Anerkennung ihrer bahnbrechenden Business-Class-Erfahrung Qsuite als „Beste Fluggesellschaft im Nahen Osten", „Weltbeste Business-Class" und „Bester Business-Class-Sitz" ausgezeichnet. Qatar Airways ist die einzige Fluggesellschaft, die fünfmal mit dem begehrten Titel „Skytrax Airline of the Year" ausgezeichnet wurde, der in der Luftfahrtindustrie als Gipfel der Exzellenz gilt.

Eine Pressemitteilung von Qatar Airways

Ihr Kommentar! Finden Sie diesen Beitrag oder das Produkt interessant?
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt? Wir freuen uns auf Ihre Meinung mit Sternebewertung!
Ihr Vor-und Nachname*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt des Unternehmens?*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass mein Kommentar (ohne Mailanschrift) veröffentlicht wird. Mir ist bekannt, dass aus technischen Gründen meine Mailanschrift erforderlich ist und nur hierfür gespeichert wird. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung