Prognosen: Claudia Sheinbaum gewinnt Präsidentschaftswahl in Mexiko

Prognosen: Claudia Sheinbaum gewinnt Präsidentschaftswahl in Mexiko
Die Regierungskandidatin Claudia Sheinbaum hat Prognosen zufolge die Präsidentenwahl in Mexiko klar gewonnen. Laut Nachwahlbefragungen kommt sie wohl auf ein Ergebnis von über 50 Prozent und liegt damit klar vor der Oppositionskandidatin Xóchitl Gálvez. Ein offizielles Zwischenergebnis lag am Montagmorgen noch nicht vor. Sheinbaum galt schon im Vorfeld als klare Favoritin auf den Wahlsieg.
Die ehemalige Regierungschefin von Mexiko-Stadt ist eine enge Vertraute des scheidenden Präsidenten Andrés Manuel López Obrador, der nicht für eine weitere Amtszeit kandidieren durfte. Beide sind Mitglieder der Partei Movimiento Regeneración Nacional (Morena). Überschattet wurde der Wahlkampf von einer Welle der Gewalt, die auch am Wahltag selbst nicht aufhörte. So kam es vor einigen Wahllokalen zu Schüssen, wobei mindestens eine Person getötet worden sein soll. In den Wochen zuvor waren Dutzende Kandidaten für die Wahlen getötet worden. Am Sonntag wurde nicht nur über das Präsidentschaftsamt abgestimmt, sondern auch über die 500 Mitglieder der Abgeordnetenkammer und die 128 Mitglieder des Senats. Gewählt wurden darüber hinaus die Gouverneure einiger Bundesstaaten, die Abgeordneten der Parlamente der meisten Bundesstaaten sowie zahlreiche Bürgermeister.

Werbung
Werbung
Werbung