-

Potsdamer Radiomoderator freut sich über 110.000 Euro

Symbolfoto: pixabay

Der Potsdamer Radiomoderator Maik Müller («Maiki») hat sich nach seinem Gewinn von 110.000 Euro bei Günther Jauchs RTL-Rateshow «Wer wird Millionär» überwältigt gezeigt. «Das ist eine Summe, die kann ich gar nicht realisieren», sagte er bei seinem Sender BB Radio. «Es ist ja noch 'ne Hochzeit, die dieses Jahr bezahlt werden will, meine eigene natürlich. Und dann ist das, glaube ich, auch ein schönes Startkapital für so eine kleine Familie und ein kleines Haus im Grünen vielleicht.»

«Maiki», einer der Moderatoren der BB Radio Morgenshow, hatte am Freitag im Finale der «3-Millionen-Woche» mit 110.000 Euro laut Sender den größten Gewinn des Abends bei Jauch eingefahren. Der Finalist vom Dienstag war mit 32.000 Euro in die letzte Runde gegangen. Er nahm das Angebot von Jauch an und begann mit 10.000 Euro «Garantiesumme» wieder von vorn. Bei der 100.000 Euro-Frage «Wer soll für ein Ereignis verantwortlich sein, das sich der Legende nach am 26. Juni 1284 zutrug?» entschied sich Müller laut RTL wie sein Zusatzjoker für den Rattenfänger von Hameln, Müllers Kollege und Telefonjoker hatte zu König Artus tendiert. Müller hatte sich mit einem Bootcamp auf den Rateeinsatz vorbereitet.


Gewinnspiele für unsere Leser
Immobilienangebote bundesweit von A-Z
Stellenangebote/Jobs für unsere Leser
Dienstleister und Shops von A-Z