-

Positivrate sinkt auf 4,4 Prozent

Positivrate sinkt auf 4,4 Prozent
Deutschland und Welt: - Der Anteil der positiven Corona-Tests in Deutschland sinkt weiter deutlich. Nach Angaben des Laborverbandes ALM waren in der zurückliegenden Kalenderwoche vom 24. bis zum 30. Mai 4,4 Prozent aller durchgeführten Tests positiv, in der Vorwoche waren es 6,0 Prozent. Die Zahl der durchgeführten PCR-Tests sank unterdessen von rund 1,07 Millionen auf nun 800.817. ALM-Chef Michael Müller geht davon aus, dass unter anderem ein Feiertagseffekt, das flächendeckende Schnelltestangebot in den mehr als 15.000 Teststellen sowie das weiter abflauende Infektionsgeschehen die Ursachen für den deutlichen Rückgang der PCR-Testzahlen sind.
Von allen PCR-Tests fielen bei den 178 an der Datenanalyse teilnehmenden Laboren aus dem ambulanten und stationären Bereich genau 35.629 positiv aus (Vorwoche: 64.513).