-

Polizeibeamter rettet 60-Jährigen aus Spree!

Polizeibeamter rettet 60-Jährigen aus Spree! Symbolfoto: Berliner-Sonntagsblatt

Mit einem entschlossenen Gang in die kalte Spree hat ein Polizist in Berlin-Oberschöneweide einen Mann aus dem Wasser gerettet. Der 60-jährige Verletzte wurde in der Nacht zu Dienstag vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht, schwebe aber weiter in Lebensgefahr, teilte die Polizei mit. Zwei Passanten hatte an der Treskowbrücke den im Wasser treibenden Körper entdeckt und den Rettungsdienst gerufen. Der Polizist aus dem ersten eintreffenden Streifenwagen kletterte ins Wasser und zog den Mann an Land. Wie der 60-Jährige in die Spree gelangte, war zunächst unklar.

Die Berliner Gewerkschaft der Polizei (GdP) zollte ihrem Kollege «größten Respekt». Er habe in einer sehr brenzligen Situation kühlen Kopf bewahrt, sagt GdP-Sprecher Benjamin Jendro. «Es ist gut zu wissen, dass wir solche Leute in unseren Reihen haben.»


Klicke auf das Banner!