Polizei-Einsatz bei Türken-Party in Berlin-Kreuzberg

Polizei-Einsatz bei Türken-Party in Berlin-Kreuzberg
Bei einer spontanen Straßenparty von türkischen Fußballfans im Berliner Bezirk Kreuzberg ist am Dienstagabend die Polizei eingeschritten. Mindestens eine Person wurde vorübergehend festgesetzt. Zuvor waren aus einer Menge von rund 100 Personen heraus Böller geworfen worden, außerdem wurden Feuerwerkskörper gezündet. Die türkischen Fans mischten in ihre Jubelchöre immer wieder "Free Palestine"-Rufe.
Die Polizei war mit mehreren Dutzend Beamten im Einsatz und riegelte schließlich einen Straßenzug im Zulauf zum bekannten Brennpunkt Kottbusser Tor ab. Die Türkei hatte zuvor im EM-Achtelfinale in Leipzig Österreich mit 2:1 besiegt und steht damit nun im Viertelfinale, wo die Mannschaft am Samstag im Berliner Olympiastadion auf die Niederlande trifft.

Werbung
Werbung
Werbung