Paus wirbt für Wahlrecht ab 16 auf Bundesebene

Paus wirbt für Wahlrecht ab 16 auf Bundesebene
Bundesfamilienministerin Lisa Paus (Grüne) hat sich für eine Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre auch bei Bundestagswahlen ausgesprochen. "Das halte ich für absolut notwendig", sagte sie der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Es gebe "überhaupt keine stichhaltigen Gründe, warum 16-Jährige nicht wählen sollten". "Es ist gerade in krisenhaften Zeiten wichtig, dass auch junge Menschen das Gefühl haben, dass sie wahrgenommen und gehört werden", sagte Paus. Die Ministerin appellierte an Jugendliche, die bei der Europawahl am 9. Juni erstmals bereits ab 16 Jahren wählen dürfen, an der Abstimmung teilzunehmen.
"Ich rate jedem, sich an der Europawahl zu beteiligen. Es ist ein urdemokratisches Recht. Diese Europawahl ist wirklich wichtig", sagte die Ministerin. Auf der europäischen Ebene werde wesentlich über den Klimaschutz entschieden.

Werbung
Werbung
Werbung