-

Panik auf St.Pauli! Der Anniversary Talk vom Kult-Künstler Ole Ohlendorff öffnet Horizonte

Ole Ohlendorff, Günter Zint und Hanno Maack - Photocredit: Picnetics

Die Anniversary Talks des Künstlers Ole Ohlendorff atmen Geschichte. Im Rahmen des „25 Years Dead Rock Heads“-Jubiläums werden in der monatlich ausgestrahlten Sendung Koryphäen der Rock- und Popmusik Denkmäler gesetzt und kunstvolle Huldigungen präsentiert. Im August jedoch wird es doppelt spannend: Denn diese Ausgabe hat das Zeug dazu, Geschichte nicht nur zu neuem Leben zu erwecken. Sondern Geschichte zu schreiben.

Dazu begrüßt Ole Ohlendorff einen Menschen, der die ganz Großen ebenfalls auf unnachahmliche Weise in Szene gesetzt hat. Die Rede ist von Günter Zint, dem legendären Fotografen und Sankt Pauli Chronisten. Viele der „Dead Rock Heads“ traten im Star Club auf, von Jimi Hendrix bis zu den Beatles. Und immer war Zint mit dabei. Um sie einzufangen. Zu verewigen. Er weiß, warum Jimi Hendrix eventuell den ersten Walkman erfunden hat. Und teilt seine „Moments Of Memories“ mit Ole Ohlendorff, dem Schöpfer der „Dead Rock Heads“, beim nächsten „Anniversary Talk“, im „No.1 Guitar Center“ in Hamburg-Altona.

Aber Zint hat mit seinen 80 Jahren noch viel vor. Mit seinem Sankt Pauli Museum sorgte er dafür, dass die Geschichte eines einzigartigen Stadtteils lebendig blieb. 2021 wurde nach dessen pandemiebedingter Schließung die Günter-Zint-Stiftung ins Leben gerufen, gegründet mit Unterstützung der J.P.Reemtsma Stiftung sowie der Hamburger Kulturbehörde. Und mit Unterstützung von Udo Lindenberg.

Der Panikrocker und der Star-(Club)-Fotograf. Machen sie gemeinsame Sache? Zum Leidwesen einer politischen Elite der Hansestadt, welche die Museumsdirektoren gerne mal als „Messis“ bezeichnet? Und welche Pläne liegen in der geheimen Schublade? Schließlich gibt es das Grundstück des alten Apollo Schwimmbads, seit 1980 brachliegend, Auslöser von Kontroversen und ein Thema von politischer Brisanz. Direkt angrenzend an die heutige Heimat von Udo Lindenbergs Panik City. Steht etwa ein Umzug bevor? Und für wen könnte das ein Grund sein, Panik zu bekommen? Wohin führt Sankt Paulis kultureller Weg? Am ersten Freitag im August, pünktlich um 18:00, wissen wir mehr. Und eines ist garantiert: Hier ist Musik drin. Genauer gesagt: Ein Paukenschlag. Denn in dieser Ausgabe des Anniversary Talks steckt jede Menge Zintstoff. Zu finden auf dem Ohlendorff-Art Youtube Channel.

Ein Gastbeitrag von combiful GmbH