-

Online-Arztpraxis Zava räumt mit fünf medizinischen Alltagsmythen auf!

Online-Arztpraxis Zava räumt mit fünf medizinischen Alltagsmythen auf! Foto Zava
Dieser Beitrag hat Top-Bewertungen erhalten:
Gesundheit - Produkte - Portale: -

Hamburg/London, 24.03.2021 – Mal ist es der Ratschlag des Nachbarn, mal das Hausmittel, auf das die Großmutter schon seit Jahrzehnten schwört: Hausmittel und Alltagstipps bei medizinischen Fragestellungen sind weit verbreitet. Im besten Fall können Beschwerden tatsächlich mit Hausmitteln gelindert werden, im schlimmsten Fall sind die gutgemeinten Ratschläge, Kniffe und Tricks jedoch schädlich für die Gesundheit. Die Online-Arztpraxis Zava räumt mit fünf medizinischen Alltagsmythen auf.

Deuten Nagelflecken auf Kalziummangel hin?

Nein, weiße Flecken auf Fingernägeln gehen meistens auf falsche Pflege, zum Beispiel übermäßiges Zurückschieben der Nagelhaut oder kleine Stöße, zurück. Ein Kalziummangel ist entgegen landläufiger Meinung nicht dafür verantwortlich.

Bier auf Wein, das lass sein?

Stimmt nicht – aus medizinischer Sicht ist es egal, in welcher Reihenfolge Alkohol getrunken wird. Das Einzige, was den Kater beeinflusst, sind die getrunkenen Mengen (und die Qualität des Alkohols) – und wenn viel gemischt wird, wird vermutlich auch viel getrunken. Eine mögliche Erklärung für den weitverbreiteten Mythos.

Alkohol wärmt von innen

Ein Mythos! Alkohol sorgt zwar zeitweilig für ein wärmendes Gefühl, allerdings nur, weil er die Blutgefäße erweitert, wodurch mehr warmes Blut an die Körperoberfläche fließt. Da die entstandene Wärme über die Haut an die Luft abgegeben wird, hält der Effekt nicht lange an. Insgesamt wird die Körpertemperatur durch Alkoholkonsum sogar verringert, da der Körper Wärme von den inneren Organen abzieht. Wer im Winter draußen trinkt, kühlt also schneller aus und kann deswegen sogar krank werden oder im schlimmsten Fall erfrieren. Also: Warm anziehen und nicht zu lange draußen bleiben, insbesondere wenn Alkohol getrunken wird.

Lässt das Rasieren die Haare mehr wachsen?

Stimmt nicht! Rasiertes Haar wächst nicht schneller nach - die Wachstumsgeschwindigkeit ist überwiegend genetisch bedingt. Nachwachsendes Haar kann zwar dicker aussehen und sich auch stoppeliger anfühlen, allerdings ist es deswegen nicht wirklich voller. Denn anstatt der fein zulaufenden Haarenden wird nach dem Rasieren die stumpfe Schnittfläche sichtbar.

Hilft Zahnpasta gegen Pickel?

Nein, Zahnpasta wirkt zwar antiseptisch, also gegen Keime, und hilft auch dabei, die entzündete Stelle auszutrocknen. Aber: Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Fluorid oder Menthol sind nicht zur Anwendung auf der äußeren Haut geeignet - sie können die Entzündung tatsächlich verschlimmern. Also, lieber Finger weg von der Tube.

Weitere Informationen finden Sie im medizinischen Ratgeber der Online-Arztpraxis Zava. Alle Texte sind medizinisch geprüft und werden laufend an den aktuellen Forschungsstand angepasst: https://www.zavamed.com/de/krankheiten-und-symptome.html

Über Zava

Zava ist der führende Anbieter telemedizinischer Leistungen für Patienten in Deutschland und Europa. Seit 2011 wurden knapp 5 Millionen Beratungen und Behandlungen für Patienten aus Deutschland, Großbritannien, Irland und Frankreich durchgeführt. Ärzte beraten und behandeln Patienten zeit- und ortsunabhängig per Internet, Telefon- und Video-Sprechstunde. Medikamente können per Versandapotheke zum Patienten nach Hause geschickt oder in der Apotheke vor Ort abgeholt werden. Die Online-Arztpraxis Zava wurde von David Meinertz (CEO) gegründet und beschäftigt rund 200 Mitarbeiter an den Unternehmensstandorten in Hamburg und London.

Über www.zavamed.com/de werden über 35 krankheitsspezifische Sprechstunden aus den Bereichen Allgemeinmedizin, Dermatologie, Innere Medizin, Männer- und Frauengesundheit sowie der Reisemedizin per Anamnesebogen oder Foto-Diagnose angeboten. Ergänzend zur Online-Arztpraxis können über die Zava-App direkte Arzt-Patienten-Gespräche per Video oder Telefon in Deutschland gebucht und durchgeführt werden. Patienten erhalten für Medikamente elektronische Rezepte, auch Gesundheits-Apps können verschreiben werden.

Eine Firmen Information von Zava Online-Arztpraxis

Karim Mosbach
24.03.2021 19:18:30
Dieser Beitrag ist nicht schlecht! 3 Punkte von mir
Anne Doris Stern
08.05.2021 16:24:38
Wo finde ich diese Plattform?
Ihr Kommentar! Finden Sie diesen Beitrag oder das Produkt interessant?
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt? Wir freuen uns auf Ihre Meinung mit Sternebewertung!
Ihr Vor-und Nachname*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt des Unternehmens?*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass mein Kommentar (ohne Mailanschrift) veröffentlicht wird. Mir ist bekannt, dass aus technischen Gründen meine Mailanschrift erforderlich ist und nur hierfür gespeichert wird. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung