-

Odontolo: Trotz Angst vor Corona – Zahnärzte praktizieren weiter!

Redakteur Henry Krey von Odontolo. Foto: oswaldoruizpixabay und BSB

Mittlerweile bleiben auch viele Arztpraxen in Deutschland aufgrund der Corona-Virus-Pandemie geschlossen. Laut Auskunft der bekannten Zahnarzt-Plattform „Odontolo“ sind die meisten Zahnarztpraxen jedoch weiterhin geöffnet. Damit ist zumindest die Notversorgung gesichert, so der Redakteur Henry Krey von Odontolo. Unsere Mitgliedsunternehmen haben bisher keine Einschränkungen gemeldet. Natürlich ist auch bei Zahnärzten/innen und Zahnarzthelfer/innen, die dicht am Mund der Patienten/innen arbeiten müssen, die Gefahr einer Virusübertragung groß, jedoch haben Zahnärzte schon immer einen Mundschutz und auch Schutzhandschuhe getragen.

Wichtig ist daher, dass auch Zahnarztpraxen mit ausreichend Hygienematerial wie Mundschutz, Schutzhandschuhe, Desinfektion usw. versorgt werden, denn nur so können Zahnärzte sich selbst, ihre Assistenten/innen und die Patienten schützen. Sollte das Schutzmaterial in naher Zukunft jedoch knapp werden oder nicht mehr nachbestellt werden können, wird es auch hier zwangsläufig zu Problemen mit der Patientenversorgung kommen. Wer einen Zahnarzt sucht, kann auf der Plattform von Odontolo fündig werden. Mehr Informationen finden Sie hier: Klicke hier.