-

Obdachloser auf Parkhausdeck mit Messer schwer verletzt

Obdachloser auf Parkhausdeck mit Messer schwer verletzt. David Inderlied/dpa/Symbolbild

Berlin (dpa/bb) - Bei einem Streit unter mehreren Obdachlosen auf einem Parkhausdeck in Berlin-Friedrichshain ist einer der Männer mit einem Messer schwer im Gesicht verletzt worden. Die vier mutmaßlichen Angreifer wurden festgenommen. Der 38 Jahre alte Verletzte musste am Dienstag in einer Klinik operiert werden und blieb dort zur stationären Behandlung, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Lebensgefahr habe nicht bestanden. Der Mann, der den Erkenntnissen zufolge das Messer einsetzte, soll sich bei der Attacke selbst am Bein verletzt haben und kam zur ambulanten Behandlung in eine Klinik.

Laut Polizei soll der 38-Jährige aus bislang unbekanntem Grund am Dienstagnachmittag mit den vier ebenfalls obdachlosen Männern in dem Parkhaus am Ostbahnhof in Streit geraten sein. Er soll in der Folge aus der Gruppe heraus geschlagen und getreten worden sein. Auch als der Mann zu Boden ging, sollen die Angreifer nicht von ihm abgelassen haben. Ein 26-Jähriger soll ihm dann mit einem Messer mehrere Schnittwunden im Gesicht zugefügt haben.


Klicke auf das Banner!