Nouripour drängt auf Vorgehen gegen iranische Revolutionsgarden

Nouripour drängt auf Vorgehen gegen iranische Revolutionsgarden
Der Grünen-Vorsitzende Omid Nouripour hat seine Forderung bekräftigt, die iranischen Revolutionsgarden auf die EU-Terrorliste zu setzen. "Ich habe diese Forderung früh erhoben, wir Grüne haben das auf unserem Parteitag beschlossen und Annalena Baerbock hat das mehrfach nach Brüssel gebracht und wird das auch weiterhin tun", sagte Nouripour der "Frankfurter Rundschau" (Donnerstagsausgabe). "Das geht aber in der EU nur einstimmig, und diese Einstimmigkeit gibt es zurzeit nicht." Zu Repressalien gegen ihm nahestehende Menschen im Iran sagte der Grünen-Chef, er habe "immer im Hinterkopf, welche Folgen das haben kann, ob jemand im Gefängnis landet oder gar hingerichtet wird".
Auf der anderen Seite wolle das Regime Kritiker mundtot machen, so der im Iran geborene Frankfurter. "Wer sich davon einschüchtern lässt, lässt das Regime gewinnen." Niemand wisse das besser "als die mutigen Frauen, die die Proteste im Iran immer wieder tragen", so Nouripour.

Anzeigen

Klicke auf das Banner enthält Werbung!