-

Norman Gräter über das Weihnachtsfest: Du bist das Licht!

Vortragsredner Norman Gräter erhielt gerade den European Speaker Award 2019. Foto: Be Yourself Academy
Journal - Norman Gräter: -

Du bist das Licht

Norman Gräter zum Weihnachtsfest: Du bist das Licht! „Gehe entschlossen nach vorne und gib niemals auf. Wenn du liebst, was du tust, wirst du genau das tun“ LaToya Jackson! In meinem Gespräch mit Sängerin LaToya Jackson (u.a.If you feel the funk) zum Thema „Was ist das Wichtigste, um erfolgreich im Leben zu sein“, teilte sie diese Weisheit mit mir.  Was sind die Bausteine, um entschlossen nach vorne zu gehen? Sie brauchen zuallererst einmal den Glauben. Den Glauben an sich selbst und Ihre Sache. Danach folgt die Hoffnung, dass Sie es schaffen können. Gefolgt vom Vertrauen, dass Sie an sich selbst und die Sache glauben. Und wenn Sie dann noch Liebe zu diesem Rezept geben, haben Sie die perfekte Mixtur.

Die vier Kerzen

Passend zur Weihnachtszeit hörte ich vergangenen Sonntag im Gottesdienst die Geschichte der vier (Advents)kerzen. Diese hat mich sehr berührt und so habe ich sie in meinem Stil erweitert, damit sie auch für Sie eine Stahlkraft in dieser schönen Jahreszeit hat. Die erste Kerze war der Glaube. Die zweite Kerze war die Hoffnung. Die dritte Kerze war das Vertrauen. Und die vierte Kerze war die Liebe. Nun war es jedoch so, dass die erste Kerze nicht mehr brannte.

Der Glaube

Die erste Kerze mit dem Namen „Glaube“ war erloschen. Schon vor langer Zeit. Sie wurde im Leben enttäuscht. Sie hat sich zurückgezogen. Vielleicht haben Andere auch gesagt, dass sich die Umstände nie wieder ändern würden. So stand sie da und war im wahrsten Sinne des Wortes ausgebrannt. Sie hatte sich mit der aktuellen Realität abgefunden.

Die Hoffnung

Auch die zweite Kerze mit dem Namen „Hoffnung“ war erloschen. Nachdem die erste Kerze nach und nach ihre Strahlkraft verlor, folgte auch die zweite Kerze. Nach und nach ging jegliche Hoffnung verloren, eine positive Veränderung herbeizuführen. Denn wo der Glaube fehlt, kann auch keine Hoffnung existieren.  

Das Vertrauen

Natürlich hatte der fehlende Glaube und die nicht vorhandene Hoffnung einen Einfluss auf das Vertrauen. Denn auch diese dritte Kerze war ausgegangen. Sie hatte sich all die Jahre an den Glauben und die Hoffnung gehalten und dies hatte damals dazu geführt, dass das Vertrauen hell geleuchtet hat. Nur diese Zeit war lange vorbei. Das Vertrauen wurde maximal enttäuscht und somit war auch hier nur noch Dunkelheit und Kälte vorhanden.

Die Liebe

Nur eine der Kerzen brannte noch. Die Kerze der Liebe. Ihr Licht flackerte zwar im Wind, jedoch strahlte sie weiterhin hell. Sie schaute zu den anderen drei Kerzen hinüber, die traurig mit gesenktem Docht vor sich hinvegetierten. Sie, die Liebe, hatte die Macht, alle anderen drei Kerzen wieder neu zu entzünden und ihr Feuer zu entfachen. Jedoch war dazu notwendig, dass der Glaube, die Hoffnung und das Vertrauen sich entschieden, einen neuen Versuch zu starten. Die Liebe konnte sie nicht dazu zwingen.

Das Gespräch

Die Liebe sprach zuerst den Glauben an. „Glaube, darf ich dir wieder Licht schenken?“ „Ach, ich weiss nicht Liebe. Ich habe mich seit vielen Jahren damit abgefunden, dass es eben dunkel in meinem Leben ist. Da kann man ja auch nichts machen. Es ist so, wie es ist.“ Die Liebe wandte sich der Hoffnung zu. „Liebe Hoffnung, darf ich dir mein Licht schenken?“ „Nein, ohne den Glauben traue ich mich nicht. Was würden die anderen sagen, wenn ich auf einmal wieder als einzige Kerze strahlen würde. Ich lasse lieber alles, wie es ist. Da werde ich dann auch nicht wieder neu verletzt“. Und auch dem Vertrauen nahm sich die Liebe an. „Vertrauen, wärst du bereit, dein Licht wieder hell erstrahlen zu lassen?“ „Nein, ich habe ganz schlechte Erfahrungen gemacht. Menschen haben meine Nähe und meine Wärme genossen. Sie haben sich gerne um mich geschart. Und eines Tages haben Sie mir ohne jegliche Vorwarnung mein Licht genommen. Das traf mich so sehr, dass ich seither die Dunkelheit als meinen besten Freund habe.“

War das das Ende?

Die Liebe war nun etwas ratlos. Was könnte sie tun, um die anderen Drei wieder erstrahlen zu lassen? Sie wandte sich allen drei Kerzen zu. „Wenn wir vier uns zusammenschließen würden, wäre unsere Strahlkraft so hell, dass sich keine dunkle Macht mehr in unsere Nähe trauen würde. Selbst wenn einmal ein Licht erlöschen sollte, versprechen wir uns, dieses sofort wieder durch eine der drei anderen Kerzen zu entzünden. Gemeinsam können wir es schaffen. Gemeinsam sind wir stark. Es braucht nur einen Anschub. Eine Entscheidung. Den kleinen Glauben an das große Ganze. Einen Funken Hoffnung. Ein wenig Vertrauen in das Gute auf dieser Welt. Was haltet ihr davon? Einer für alle, alle für Einen?“

Ein kleiner Schritt

Der Glaube, die Hoffnung und das Vertrauen hoben ihren Doch. Könnte das funktionieren? Wäre das wirklich möglich? Im Grunde, was könnte denn schlimmes passieren? Selbst wenn eine der Kerzen einmal ausgehen sollte, würden die anderen drei dieses Mal genau aufpassen und notfalls Unterstützung geben.

Zuerst regte der Glaube den Docht. „Ich bin dabei“, dicht gefolgt von der Hoffnung. „Ich auch“. Nun blickten alle auf das Vertrauen. Das Vertrauen hatte die Kälte am aller meisten getroffen. Sie zitterte sogar vor lauter Angst, vor einem möglichen Neuanfang. „Nein, ich schaffe das einfach nicht. Es tut mir leid.“

Jetzt erst recht

Die Liebe dachte nach. Sollte nun der Neuanfang kurz vor dem Erreichen scheitern? Nein. Dafür war die Aufgabe der vier Kerzen viel zu wichtig. „Jetzt erst recht“ flüsterte die Liebe vor sich hin. Sie holte ganz tief Luft und schickte dem Glauben einen Funken. Nach kurzem Glimmen entzündete sich langsam der Docht des Glaubens. Der Glaube hatte sich neu entzündet. Ein bisschen mutiger als die Liebe und auch etwas lauter sagte sie „Jetzt erst recht“ und ein Funken löste sich. Dieser flog zur Kerze der Hoffnung. Auch diese Kerze begann, ganz langsam zu brennen und Licht zu geben. Glaube, Hoffnung und Liebe schauten sich in ihrem Licht an. Ihr Licht wurde dunkelrot orange vor lauter Kraft und Macht. „Jetzt erst recht“ sagten sich alle drei mit lauter Stimme. Glaube, Hoffnung und Liebe holten Luft. Ihr Docht brannte so hell, dass er dem Sonnenlicht glich. So wie es gute Freunde tun, war es nun an der Zeit, das Vertrauen wieder zu gewinnen. Eine Eruption schoss aus dem Glauben, der Hoffnung und der Liebe.  Diese Stichflammen bahnten sich den Weg in Richtung des Vertrauens. Ähnlich einem Flammenwerfer, kam nun von drei Seiten Wärme, Licht und Liebe auf das Vertrauen zu.

Gemeinsam sind wir stark

Als das Vertrauen bemerkte, dass es nicht alleine war und diese vermisste Wärme, diese Nähe und Verbundenheit spürte, entschied es sich, auch wieder leuchten zu wollen. Der Docht war schon ganz alt und brüchig und es dauerte eine ganze Weile, wieder eine kleine Flamme darin zu beheimaten. Die anderen Drei gaben mehr und mehr Energie und endlich war es soweit. Als sich das Vertrauen entzündete, durchfuhr ein Lichtblitz das ganze Universum. Ausgehend von diesen vier Kerzen. Ab jetzt würde alles gut werden. Die bösen Geister der Vergangenheit lösten sich in Sekunden in Luft auf. Die dunklen Ecken des Lebens wurden hell. Die Kälte wich der Wärme. Und das Leben kam zurück.

Gemeinsam stählten sie wie der hellste Stern und gaben neben dem Licht noch Wärme in den Raum. Ab jetzt würden sie zusammenhalten.

Egal, was ihnen in der Vergangenheit von wem gesagt oder angetan wurde – solange in ihnen noch ein Funken Liebe brannte, gab es die Möglichkeit, zu einem Neustart.

Fazit

Fangen Sie an sich aufzuschreiben, was Sie alles Tolles in Ihrem Leben erreicht und erlebt haben. Kleinigkeiten wie Zuhören, Türen aufhalten, ein Lächeln schenken, einen Kuchen backen, Unterstützung bei der Arbeit... machen Sie sich wieder bewusst, was für ein toller Mensch Sie sind und wo Sie immer gerne Liebe gegeben haben. Nutzen Sie diese kleine Flamme der Liebe, um Ihren ganzen Raum wieder zu erhellen. Nun multiplizieren Sie Ihr eigenes Licht mal zigtausend. Dann haben Sie den Ansatz einer Ahnung, was am 24.3.2020 in der Porsche Arena passieren wird. Wenn tausende von Menschen ihr Licht wieder zum Strahlen bringen werden. Ich kann Sie nur einladen, an dem Abend mit dabei zu sein und Ihre Stahlkraft endlich wieder auf das maximale Level zu bringen. www.deine-heldenreise.de/tickets

P.S. Während ich meinen Text gerade Korrektur lese, fällt mir ein passendes Lied meines Freundes Gregor Meyle ein, welches diese Geschichte maximal abrundet. Viel Spaß bei „Du bist das Licht“. https://www.youtube.com/watch?v=sIu9cDF1Vx8 

Erleben Sie Noman Gräter live am 24.03.2020 in der Porsche Arena!

Klicke hier zu den Informationen. Freuen Sie sich auf  Keynotespeaker und Präsentationsmentor Norman Gräter. Weitere interesannte Artikel von Noman Gräter finden Sie übrigens im Journal Norman Gräter im Berliner-Sonntagsblatt.de. Norman Gräter ist Redner für Motivation und Persönlichkeitsentwicklung im Zeitalter der Digitalisierung. Sein kurzweiliger und unterhaltsamer Stil hat dem 5 Sterne Redner und Führungskräftetrainer den doppelten Europameister im öffentlichen Reden, sowie den Titel „Trainer des Jahres 2017“ von der Europäischen Trainerallianz eingebracht. Foto und Bericht von: Be Yourself Academy GmbH. Motivationsredner, Vortragsredner.

Zurück zur Liste