-

Norman Gräter informiert: So machen Sie Kunden zu Fans!

Führungskräftetrainer und Erfolgsautor Norman Gräter. Foto: Be Yourself Academy GmbH
Journal - Norman Gräter: -

Nicht nur im Privaten sollten Sie ein stabiles Umfeld haben. Ebenso wünsche ich Ihnen, dass Ihre Kunden „stabil“ sind und Ihnen auch nach dem ersten Auftrag wohl gesonnen sind. Gerade bekam ich eine Whatsapp eines Kunden aus Venedig von dessen Familienurlaub. Warum? Weil wir uns letzte Woche bei unserem gemeinsamen Tag darüber unterhalten haben. Zu vielen Verkäufern geht es um das reine Verkaufen. Anhauen, Umhauen und Abhauen war früher eine weit verbreitete Devise. Diese ist zum Glück rückläufig und trotzdem ist es mit der Liebe nach dem Verkauf oft vorbei. Wir vergessen den Kunden in dem Moment, wenn z.B. das Paket das Lager verlassen hat. Auf zum nächsten Kunden. So werden aus Kunden auf jeden Fall keine Fans.

Ein paar verrückte Ideen

Im Grunde genommen können Sie sich einfach einmal in anderen Märkten umschauen. Die Königsklasse ist sicherlich, wenn Sie eine Community schaffen können. Eine Gemeinschaft von gleichgesinnten, die sich auch untereinander austauschen. Die Star Trek Fans nennen sich Trekkies, die Fans von Taylor Swift sind die Swifties, Lady Gaga nennt ihre Fans „Little Monsters“ und so weiter. Ob Sie das albern finden oder nicht – die Fans identifizieren sich damit. Denn es schweisst zusammen. Früher war ich auch ein „Würth´ler“. Und immer, wenn ich ein Auto mit KÜN Kennzeichen fern der alten Heimat sah, war die Vermutung nahe, dass dies auch ein Würth´ler ist. Tun Sie bitte alles, damit sich Ihre Kunden „besonders“ fühlen. Und idealerweise noch als Teil von etwas Größerem. Dazu müssen Sie unbedingt die Sprache Ihres Kunden lernen. Wie denkt und spricht er, was möchte er und wie drückt er dies aus? Lauschen Sie den Geschichten Ihrer Kunden und hören die wichtigen Zwischentöne heraus.

Gewünschte Werbegeschenke

Erst heute hörte ich einen Podcast, in dem eine Dame aus Australien vorgestellt wurde. Sie schrieb bisher sechs Kochbücher für Termomix Geräte und ihre primär Kundinnen fordern nun Werbegeschenke von ihr. Also einmal anders herum, als gewohnt. Nicht Sie nötigen den Kunden, ihre ach so tolle Zettelbox mit großem Firmenlogo auf den heimischen Schreibtisch zu stellen, sondern die Kunden möchten das „branding“. Der Grund ist verständlich. Oft sehen sie beim Einkaufen andere Kundinnen und Kunden, die ähnliche Produkte wie Sie kaufen. Jedoch wissen sie nicht, ob diese Person eine „von ihnen“ ist. Hätten diese jedoch eine Einkaufstasche mit dem Logo der Unternehmerin, würden sie sich erkennen und wären für einen Austausch am Regal bereit.

Einfach mal so

Was Sie sehr einfach umsetzen können, ist einem Kunden eine persönliche Videonachricht zu schicken. Dafür benötigen Sie heutzutage nur Ihr Smartphone. Dabei geht es auch nicht darum, Ihr nächstes Produkt zu bewerben. Sondern Sie gehen z.B. auf die Facebook Seite Ihres Kunden, schauen dort, was aktuell spannend in seinem Leben ist und machen dann ein kurzes Filmchen. „Hallo Herr Müller, ich wollte kurz danke sagen, dass Sie immer so aktiv meine Beiträge liken. Das weiss ich sehr zu schätzen. Ganz liebe Grüße und bitte malen Sie weiter. Ich habe Ihr Bild mit dem Sonnenuntergang am Strand gesehen. Das gefällt mir richtig gut. Alles Liebe und nochmals danke. Ihr Norman Gräter.“ Einfach mal so.

Fragen Sie den Kunden um Rat

Menschen unterstützen, was Sie helfen zu kreieren. Wenn Sie z.B. ein neues Buch herausbringen, posten Sie doch Ihre Cover Ideen auf den sozialen Medien und fragen Ihre Kunden nach deren Meinung. Da habe ich schon sehr interessante und hilfreiche Erfahrungen gemacht. Mein von Profis erdachtes Poster für die PORSCHE ARENA 2020 fiel im Publikumstest maximal durch. Also habe ich das Bild ausgewechselt. Fragen Sie einfach nach. Damit binden Sie Menschen an sich. Denn Ihr Kunde hilft Ihnen, auf den er in einem gewissen Lebensbereich (auf)schaut. Das macht ihn und sie stolz. Ebenso führt es dazu, dass sie Teil von etwas sind, was Ihnen wichtig ist. Und es ist genau die Zielgruppe, die Ihr Produkt später kaufen sollen. Least but not least zeigt es auch, dass Sie menschlich sind und nicht alles wissen und können.

Fazit

Das Geheimnis, um Kunden zu Fans zu machen, ist verhältnismäßig einfach. Wenn Sie den Schmerz des Kunden besser und genauer ausdrücken können, als die Person selbst, haben Sie volle Aufmerksamkeit und der Kunde glaubt, dass Sie ihn dadurch zu 100% verstehen. Denn Sie sind damit wie er. Jedoch haben Sie die Lösung für Ihre gemeinsame Herausforderung gefunden und der Kunde noch nicht. Genau dafür braucht er Sie. Happy selling.

Erleben Sie Noman Gräter live am 24.03.2020 in der Porsche Arena!

Klicke hier zu den Informationen. Freuen Sie sich auf  Keynotespeaker und Präsentationsmentor Norman Gräter. Weitere interesannte Artikel von Noman Gräter finden Sie übrigens im Journal Norman Gräter im Berliner-Sonntagsblatt.de. Norman Gräter ist Redner für Motivation und Persönlichkeitsentwicklung im Zeitalter der Digitalisierung. Sein kurzweiliger und unterhaltsamer Stil hat dem 5 Sterne Redner und Führungskräftetrainer den doppelten Europameister im öffentlichen Reden, sowie den Titel „Trainer des Jahres 2017“ von der Europäischen Trainerallianz eingebracht. Foto und Bericht von: Be Yourself Academy GmbH. Motivationsredner, Vortragsredner.

Video von: Deutschlands Führungskräftetrainer und Erfolgsbuchautor. Be Yourself Academy GmbH
Video von: Deutschlands Führungskräftetrainer und Erfolgsbuchautor. Be Yourself Academy GmbH
Video von: Deutschlands Führungskräftetrainer und Erfolgsbuchautor. Be Yourself Academy GmbH
Zurück zur Liste