-

Norman Gräter "Wie geht es Ihnen?"

Wie geht es Ihnen? / Foto: Dr. Joe Dispenza

Wie geht es Ihnen? Die Frage meine ich ehrlich. Aus der Tiefe meines Herzens. Wie geht es Ihnen? Was fühlen Sie? Was denken Sie in der aktuellen Zeit? Ich möchte ehrlich zu Ihnen sein. Ich fühle mich so alleine, dass ich gar nicht weiss, wohin mit mir. Mich kotzen die Zoom Konferenzen an. Ich hasse Telefonate. Und Whatsapp geht mir massiv auf den Sack. Diese Kommunikation auf Distanz ist nicht meine Welt. Mir fehlt der persönliche Austausch mit echten Menschen. Sie zu fühlen. Sie zu spüren. Sie zu beobachten. Lachende Menschen, nachdenkliche Menschen, weinende Menschen. Wo sind sie alle hin? Alle müssen sich hinter einer Maske oder der Sicherheit ihres Bildschirms verstecken. Jeder schleicht beim Einkaufen um die anderen, als wären sie hochansteckend. Misstrauen. Angst. Panikmache. Jeden Tag wird es mehr. Und wir haben nun bereits 10 Monate dieser anderen Welt in den Knochen.

Mir fehlt das echte Gefühl einem Menschen gegenüberzusitzen. Diesem besonderen Menschen in die Augen zu schauen. Diesen Menschen zu erfühlen. Oder auch Vorträge zu halten, bei denen ich noch mehr spüre, was in meinem Gegenüber vorgeht. Mich in Coachings mit meinen Coachies persönlich zu treffen. Bei koffeinfreiem Kaffee und wenn mir danach ist, einem flammenden Herz als kleine Beilage. Ja, das vermisse ich. Mich kotzen diese scheissdrecks Masken an, dass ich auf einem leeren Parkplatz bei Edeka das Ding tragen soll. Das meine zwei Kinder mich nicht besuchen dürfen, da es zwei Personen aus einem anderen Haushalt sind. Wenn ich sie jedoch besuche, ist es ok, da ich ja alleine. Was soll der ganze Scheiss? Das ich nicht reisen kann, wohin möchte. Alles nervt mich einfach nur noch an. Ich fühle mich so alleine.

Solche Worte von Mr. Motivation persönlich? Ja. Denn ab und zu hilft es, einfach mal ehrlich zu sich selbst und anderen zu sein. Mir geht es nicht darum, über Vorgaben oder ähnliches zu jammern oder zu schimpfen. Mir geht es darum einfach mal hinzuhören, wie es mir und auch dir wirklich geht. Seit sieben Wochen werde ich für meinen Hollywood Blockbuster Film interviewt. Wie großartig wäre es, bei einem (koffeinfreien) Kaffee gemeinsam mit dem Produzenten und Drehbuchautor an einem Tisch zu sitzen. Sich in die Augen zu schauen. Gegenseitig die Energie des anderen zu spüren. Wieviel schöner und vollständiger wäre mein Leben? Ich kann es nur erahnen. Natürlich bin ich dankbar für die moderne Technik und all die Möglichkeiten, die Welt in einem Klick bei mir zu haben. Auch, dass meine tollen Eltern und meine grandiosen Kinder in meinem Umfeld sind. Besonders, da sie alle gesund sind. Und sie alle können meine Einsamkeit nicht füllen. Es ist auch nicht ihre Aufgabe.

Zurück zu meiner eigentlichen Frage: Wie geht es Ihnen? Ich möchte wirklich wissen, wie es Ihnen geht. Meinen Teil der Geschichte kennen Sie nun. Wenn Ihnen danach ist, schreibe mir gerne eine Antwort über die div. Sozialen Medien. Und für alle, die nun im Sinn haben, mir etwas Liebes über mich zu schreiben; das ist nicht Ziel dieser Nachricht. Ich habe täglich soviel positive Feedbacks von allen Seiten, dass ich keinen Seelentröster brauche, der meinen Selbstwert hebt. Und es geht hierbei auch nicht um Pro oder Contra Corona, die Maßnahmen oder sonst etwas in diesem Bezug. Mich interessiert – wie geht es Ihnen?Ich freue mich einfach auf die Zeit, in der wir uns alle wieder persönlich treffen und auch sicher in den Arm nehmen wollen. Alles Liebe, bleiben Sie gesund und ich freue mich auf Ihre Antwort, wenn Ihnen danach ist mit mir zu teilen, wie es Ihnen geht. Ich werde alle Nachrichten lesen, auch wenn ich nicht alle persönlich beantworten kann. Weitere Informationen finden Sie auf meiner Homepage, klicke hier:

Ein Pressebericht der Be Yourself Academy GmbH (dein-pressebericht.de)