-

Norman Gräter „Was wär´, wenn alles gut wird?“

Dr. Joe Dispenza "Was wär´, wenn alles gut wird?"
Journal - Norman Gräter: -

„Hättet Ihr Glauben so groß wie ein Senfkorn, dann könntet Ihr Berge versetzen.“ So lesen wir es in der Bibel. Jedoch möchte ich niemanden mit der Bibel langweilen, sondern eher eine andere Frage stellen: Wann haben Sie aufgehört an sich zu glauben?

Wie ich darauf komme, dass viele Menschen da draussen aufgehört haben, an sich zu glauben? Schauen Sie sich dazu einfach die Ergebnisse im Leben dieser Menschen an. Sind sie glücklich? Sind sie ausgeglichen? Sind sie aus ihrer Sicht erfolgreich? Sind sie gesund? Wir können es drehen und wenden, wie wir wollen. Damit sich nur im Ansatz irgendetwas in eine positive Richtung bewegt, müssen Sie an sich selbst glauben. Ja, Sie an sich! Wenn Sie nicht an sich glauben, wer soll es denn sonst tun? Ich bin mir sicher, dass Sie schon einmal eine Situation hatten, in der Sie sagten: „Das ziehe ich jetzt durch. Ich schaffe das.“ Und Sie haben es geschafft. Und immer, wenn Sie schon vorher wussten, dass Sie es nicht schaffen, wurde es auch nichts.

„Ob du glaubst, dass es möglich ist oder ob du glaubst, dass es unmöglich ist; du wirst immer recht haben.“ Zitat

Die Geschichte von Viktor Frankl bewegt mich in diesem Zusammenhang immer und immer wieder. Der gelernte Psychologe jüdischer Herkunft wurde im 2. Weltkrieg mitsamt seiner ganzen Familie in ein Konzentrationslager verschleppt. In seinem Bestseller „Trotzdem ja zum Leben sagen“ beschreibt er die Lage vor Ort, wie seine komplette Familie getötet wurde. Er selbst wurde vor ein Tribunal gestellt. Dabei nahm man ihm seine Kleidung weg. Ebenso fanden die Wärter ein Manuskript, das er versteckt bei sich trug, welches seine jahrelange Arbeit und Forschung in sich trug. Vor seinen Augen wurde es verbrannt. Und als ein Wärter noch sah, dass er einen goldenen Ehering am Finger trug, musste er sich auch davon verabschieden. Vom Letzten, was ihm von seiner Frau und als materielle Erinnerung an seine Familie geblieben war. In diesem Moment, als er den Ehering vom Finger strich und alles Menschliche verloren hatte, was er kannte und was ihn ausmachte, erkannte er etwas. Es gab noch eine Sache, die ihm niemand jemals wegnehmen würde. Den Willen zu entscheiden, wie er auf eine bestimmte Situation reagiere und welche Bedeutung er dieser Sache geben würde. Daher lautet auch der Originalbuchtitel „Mans search for meaning“ – die Suche des Mannes nach der Bedeutung.

Vielleicht hilft Ihnen diese Geschichte, auch Ihre Bedeutung auf dieser Welt wiederzufinden bzw. zumindest danach zu suchen. Denn was Sie aus einer bestimmten Lage und Situation machen, passiert ausschließlich in Ihrem Kopf. Und dabei ist der grundsätzliche Glaube an sich der erste Schritt.

Was wär´, wenn alles gut wird? Was wäre dann? Wie würden Sie sich verhalten? Wie würden Sie denken? Würden Sie wieder anfangen zu Träumen und zu leben, anstatt darauf zu warten, dass jemand im Außen Ihnen sagt, wann Sie was wie machen dürfen? Ändern Sie die Bedeutung von diesen Dingen und setzten Ihren Weg in den aktuell zur Verfügung stehenden Möglichkeiten um. Wenn ein Viktor Frankl das geschafft hat, dann schaffen Sie das auch. Oder ein Nelson Mandela, der Jahrzehnte lang eingesperrt war. Als er aus dem Gefängnis entlassen und gefragt wurde, ob er sich nun rächen würde, sagte er: Ich habe mich 24 Jahre vorbereitet auf das, was ich nun tun werde. Und das war das Gegenteil von Rache. Nämlich Frieden in seinem Land zu schaffen.  

Wie genau Sie die Bedeutung der Dinge in Ihrem Leben verändern, bespreche ich heute Dienstagabend ab 19:15 Live mit meinen Online Mitgliedern. Kommen Sie als Gast dazu? Diese 2,5 Stunden haben das Potenzial, Ihr Leben zu verändern. Jedoch nur, sobald Sie bereit dazu sind, wieder etwas mehr an sich selbst zu glauben. Es liegt in Ihrer Hand. Jetzt hier anmelden. 

Noch ein Wort zum Abschluss – das vielleicht tragisch wirkende Bild von mir war einer meiner größten Freudenmomente. Es wurde im Rahmen eines Advanced Workshops von Dr. Joe Dispenza in Berlin gemacht. Morgens gegen 07:30 waren hunderte von Teilnehmern aus der ganzen Welt in einem Berliner Park bei einer Gehmeditation beisammen. Als Dr. Joe´s Fotograf dieses Bild machte, war ich verbunden. Mit meinem höheren Selbst. Mit allem. Und besonders mit mir in meinem Herzen. Mein Aussen war mir in diesem Moment so etwas von egal. Genau deshalb habe ich dieses Bild gewählt. Sie dürfen sich wieder nach innen fokussieren. Da finden Sie den Schlüssel für alles, nach was Sie gerade suchen. Mehr dazu heute Abend, wenn Sie sich um 19:15 Zeit die Zeit nehmen. https://elopage.com/s/NormanGraeter/live-webinar-4

Über den Autor:
Norman Gräter ist Spezialist für persönliches Wachstum. Als Gamechanger, Mindset Coach und Keynotespeaker inspiriert er weltweit in seinen Vorträgen unternehmerisch denkende Menschen und Firma wie u.a. PayPal, Bosch, DAIMLER, Viessmann, Würth uva. zu mehr Eigenverantwortung und einem menschlicheren Umgang. Seine besondere Art wurde u.a. mit drei Europameistertitel im öffentlichen Reden ausgezeichnet. Der „Trainer des Jahres 2017“ denkt groß. Bereits im Jahr 2014 buchte er die PORSCHE Arena in Stuttgart, um diese am 24.3.2020 mit 6.000 Menschen zu füllen. Das Ziel war, seine eigene Reise dorthin als Grundlage zu nehmen, damit Menschen erkennen, dass jedes gesteckte Ziel erreichbar ist. Dann kam alles anders, als gedacht. Durch Corona wurde die Show 12 Tage vor der Erstaufführung verboten. Norman Gräter arbeitete sich in kürzester Zeit aus diesem Tief zurück ins Leben. Eben auch dank seiner eigenen AnkeR™ Methode. Aktuell arbeitet er gemeinsam mit einem mehrfach preisgekrönten Hollywood Produzenten an der Verfilmung seiner Geschichte.

Eine Pressemeldung der Be Yourself Academy GmbH (dein-presseartikel.de)

Ihr Kommentar! Finden Sie diesen Beitrag oder das Produkt interessant?
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt? Wir freuen uns auf Ihre Meinung mit Sternebewertung!
Ihr Vor-und Nachname*
E-Mail (wird nicht veröffentlicht!)*
Ihre Sternebewertung*
Gefällt Ihnen der Beitrag oder das Produkt des Unternehmens?*
Datenschutz*

Mit Setzen des Hakens erkläre ich mich einverstanden, dass mein Kommentar (ohne Mailanschrift) veröffentlicht wird. Mir ist bekannt, dass aus technischen Gründen meine Mailanschrift erforderlich ist und nur hierfür gespeichert wird. Weitere Informationen entnehmen Sie der Datenschutzerklärung

 


NIVEA - 'Cremen macht glücklich' & Science Report! Sanfte Berührungen können tröstend wirken!

Anzeige

Conrad Electronic hat den Werkzeugkoffer Basic Set L electric von Wiha aufgenommen!

Anzeige

Urlaub in Marokko: Das Hotel Riu Tikida Dunas in Agadir öffnet wieder seine Türen!

Anzeige